menu

"Adel Tawil – So schön anders"-Kritik: Wieder mit viel Gefühl

Adel Tawil
Adel Tawil Bild: © David Daub 2017

Deutschpopstar Adel Tawil nennt sein neues Album "So schön anders" – und verspricht mit dem Titel viel Neues. Klingt das zweite Solowerk des ehemaligen Ich + Ich-Mitglieds also ganz anders als sein Erstling? Oder setzt der Künstler doch wieder auf Altbewährtes? Unsere Albumkritik klärt auf.

Mit Ich + Ich prägte Adel Tawil in den 2000er-Jahren eine frische und emotionale Variante der dramatischen Popmusik –  auf Deutsch und größtenteils unprätentiös gesungen. Im Jahr 2005 war das ein noch nicht weit verbreitetes Phänomen. "Du erinnerst mich an Liebe" ist bis heute in der Erinnerung vieler Radiohörer verankert. 2010 aber gingen Tawil und Bandpartnerin Annette Humpe getrennte Wege. Für sein 2013 veröffentlichtes Solodebüt "Lieder" bekam der Berliner dann Doppelpatin, erhielt den Echo in der Kategorie "Newcomer des Jahres" und weitere Preise. Dann blieb es musikalisch einige Zeit still. Mehr als drei Jahre hat es gedauert es bis zum zweiten Album Tawils. Jetzt ist "So schön anders" da.

Einschneidende Erlebnisse prägen "So schön anders"

In einem Interview mit dem Portal Bunte.de erklärt Adel Tawil die Prämisse des Werks: "Der Titel nimmt auch Bezug auf Beziehungen. Wenn man jemand gefunden hat, der so schön anders ist, dich aber komplett macht. Der deine Schwächen ausgleicht und umgekehrt." Es gehe aber auch um seine Sicht auf die Welt und nicht nur Liebe und Trennung. Ein lebensgefährlicher Urlaubsunfall habe seine Sicht auf die Dinge stark verändert. Tawil hat sich vier Halswirbel beim Sprung in den Pool im Ägyptenurlaub gebrochen. "Da überwältigt einen eine tiefe Form von Demut." Dies und die Trennung von seiner Exfrau Jasmin seien die deutlichsten Einflüsse hinter "So schön anders".

Noch einmal mit (zu viel) Gefühl

Tawils Stimme ist im Grunde genau das, was sich jeder Plattenboss und Castingchef wünscht: Sie ist sanft, dabei erdig und bodenständig – und hat dennoch einen großen Wiedererkennungswert. Das machte nicht zuletzt auch den Reiz seines ehemaligen Projekts Ich + Ich aus. Das warme Timbre ist auch nach wie vor das angenehmste Aushängeschild des Berliners auf "So schön anders". In Zeiten der schwelgenden Barden und nahbaren Nachbarstypen wie Mark Forster, Max Giesinger und Co. ist das aber eben kein Alleinstellungsmerkmal mehr.

An besonderen Momenten mangelt es auf Tawils neuem Album leider ein wenig, gerade im Vergleich zum starken Erstling. So klingen einige der Songs auf "So schön anders" noch so wie vor zehn Jahren. Gerade die beiden Eröffnungsstücke, das Titellied und "Ist da jemand", sind eigentlich ein großer Extended Mix der identischen Sounds und Rhythmen. Thematisch gerät Adel Tawil auch auf seinem neuen Album gerne ins Schwelgen und nimmt die Hörer auf eine emotionale Entdeckungsreise mit: Da steht man euphorisch auf Hochhäusern, deckt sich gegenseitig zu, fliegt zu Mondbasen und überhaupt: "Du bist wie ich, nur so schön anders". Wenn es um Liebe geht, hat Logik keinen Platz: Tawil steht für 100 Prozent Gefühl – vielleicht etwas zu viel davon.

"So schön anders" ist das zweite Soloalbum von Adel Tawil. fullscreen
"So schön anders" ist das zweite Soloalbum von Adel Tawil. Bild: © Universal Music 2017
Adel Tawil feierte erste Erfolge mit der Boyband The Boyz. fullscreen
Adel Tawil feierte erste Erfolge mit der Boyband The Boyz. Bild: © David Daub 2017
Später ging es mit dem Duo Ich + Ich, das er zusammen mit Annette Humpe machte, an die Chartspitze. fullscreen
Später ging es mit dem Duo Ich + Ich, das er zusammen mit Annette Humpe machte, an die Chartspitze. Bild: © Universal Music 2017
Adel Tawil beim Pressefoto-Shooting. fullscreen
Adel Tawil beim Pressefoto-Shooting. Bild: © Universal Music 2017
"So schön anders" ist das zweite Soloalbum von Adel Tawil.
Adel Tawil feierte erste Erfolge mit der Boyband The Boyz.
Später ging es mit dem Duo Ich + Ich, das er zusammen mit Annette Humpe machte, an die Chartspitze.
Adel Tawil beim Pressefoto-Shooting.

Um für Abwechslung zwischen den vielen Ballade zu sorgen, legt Adel Tawil auf "So schön anders" immer wieder gerappte Passagen vor – beispielsweise auf Songs wie "Worte" oder "Bis hier und noch weiter" mit den Gästen KC Rebell und Summer Cem. Für den Ethnopop in "Eine Welt eine Heimat" holt er sich dann noch Youssou N'Dour und Mohamed Mounir ans Mikrofon. Dank dieser musikalisch sonst aber nur gering variierten Stücke fällt es nicht so sehr auf, dass sich hier alles wie aus einem aufgewühlt gesungenen Guss anhört.

In "Gott steh mir bei" ist der Groove gar ein verlangsamtes und entfremdetes Sample aus dem alten Gassenhauer "No Diggity" von Blackstreet und Dr. Dre. Sprachsamples Angela Merkels, Donald Trumps und Co. runden das sozialkritische Stück ab. Die guten Intentionen in allen Ehren, aber es fällt schwer, im Kontext der gefühligen Gleichförmigkeit das als großes Statement wahrzunehmen.

Fazit: Gar nicht so neu

"So schön anders", wie es der Albumtitel andeutet, ist Adel Tawils neues Werk leider nicht geworden. So richtig setzt er sich von seinem bekannten Radiosound nicht ab – was viele Fans freuen wird. Aus Kritikersicht hätte man sich etwas mehr Abwechslung wünschen können. Dass Adel Tawil es anders kann, deutet er in den dankenswerten Stücken mit Gastbeiträgen mehrfach an.

Wer bereits ein Album des Berliners besitzt, muss hier nicht wieder zugreifen, sondern kann sich damit begnügen, dem Sänger ab und an unweigerlich im Radio oder der Supermarktbeschallung zu begegnen.

TURN ON-Albumwertung: 2,5/5

Adel Tawil - So schön anders
Adel Tawil - So schön anders
  • Datenblatt
  • Hardware und software
  • Länge
    51 Min
  • Songs
    14
  • Label
    Island Records/Universal
  • Singles
    "Bis hier und noch weiter", "Ist da jemand", "Gott steh mir bei"
  • 21.04.2017
  • 1
    So schön anders
  • 2
    Ist da jemand
  • 3
    Ich bin, wie ich bin
  • 4
    Eine Welt, eine Heimat (feat. Youssou N'Dour und Mohamed Mounir)
  • 5
    Worte
  • 6
    Bis hier und noch weiter (feat. KC Rebell und Summer Cem)
  • 7
    Mein Leben ohne mich
  • 8
    Gott steh mir bei
  • 9
    Endgegner
  • 10
    Nur Liebe mitgebracht
  • 11
    Polarlichter (feat. MoTrip)
  • 12
    Bei dir
  • 13
    Erinnern
  • 14
    Sensation
TURN ON Score:
2,5von 5
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Adel Tawil - So schön anders

close
Bitte Suchbegriff eingeben