menu

AirPods-Generationen: Alle Kopfhörer in der richtigen Reihenfolge

AirPods
Apple hat bis Ende 2020 mittlerweile vier verschiedene AirPods-Generationen gebaut. Bild: © Adobe Stock/burdun 2021

Von den Apple-Kopfhörern AirPods gibt es inzwischen mehrere Generationen und Modellvarianten. Wir stellen alle Kopfhörer in der Reihenfolge ihrer Markteinführung in der Übersicht vor.

Du möchtest einfach nur das aktuelle AirPods-Modell wissen? Kein Problem: Die AirPods in der 3. Generation ist derzeit aktuell. Bei den AirPods Pro gibt es streng genommen nur eine Generation, allerdings hat Apple das Ladecase mittlerweile auf MagSafe umgestellt.

Neueste AirPods-Generation Jetzt kaufen bei

 

AirPods (1. Generation) – September 2016

AirPods Apple Ohrhörer In Ears Ladecase fullscreen
Die ersten AirPods beherrschten noch kein Wireless Charging. Bild: © Apple 2016

Die ersten AirPods wurden im September 2016 zusammen mit dem iPhone 7 vorgestellt und kamen mit etwas Verzögerung schließlich im Dezember 2016 auf den Markt. In der ersten Generation der In-Ears ist noch der sogenannte W1-Chip verbaut, der mit dem mittlerweile veralteten Bluetooth-Standard 4.2 arbeitet.

Auf Features wie die Sprachaktivierung "Hey Siri" musste man bei den ersten AirPods verzichten. Kurz nach der Markteinführung wurden die Kopfhörer noch wegen ihres ungewöhnlichen Looks verspottet. Sie entwickelten sich allerdings schnell zu einem echten Verkaufsschlager, sodass Apple nur zwei Jahre später eine zweite Generation herausbrachte.

  • Modellnummern: A1523, A1722
  • Modelnummer des Lightning-Ladecase: A1602

AirPods (2. Generation) – März 2019

Apple AirPods 2 liegen auf einer Oberfläche, während im Hintergrund das neue Wireless-Charging-Case zu sehen ist. fullscreen
Apple AirPods 2 liegen auf einer Oberfläche, während im Hintergrund das neue Wireless-Charging-Case zu sehen ist. Bild: © YouTube/Apple World 2019

Die AirPods (2. Generation) wurden im März 2019 vorgestellt. Optisch sind die überarbeiteten AirPods nicht von ihren Vorgängern zu unterscheiden: Hier hilft nur ein Blick auf die Seriennummer (siehe unten). Im Inneren der In-Ears hat Apple allerdings etwas verändert: Statt des Chips W1 ist nun der Chip H1 verbaut. Dieser unterstützt unter anderem Bluetooth 5.0, die Sprachaktivierung "Hey Siri" und bietet eine Stunde mehr Sprechdauer beim Telefonieren. Die größte Neuerung war aber sicherlich das optional erhältliche Wireless-Charging-Case, das ein kabelloses Aufladen der Kopfhörer ermöglicht. Allerdings sind auch die AirPods (1. Generation) mit dem Case kompatibel.

  • Modellnummern: A2032, A2031
  • Modellnummer des kabellosen Ladecase: A1938

AirPods (2. Generation) Jetzt kaufen bei

 

AirPods Pro – Oktober 2019

AirPods Pro fullscreen
Die AirPods Pro gibt es nur in Weiß. Bild: © TURN ON 2019

Die AirPods Pro wurden Ende Oktober 2019 vorgestellt und kamen wenig später auf den Markt. Die In-Ears sind von ihren älteren Schwestermodellen bereits optisch sehr gut unterscheidbar, da sie deutlich kompakter aussehen und zudem Silikonaufsätze in drei unterschiedlichen Größen haben.

Die größte Verbesserung gegenüber den normalen AirPods sind die aktive Noise-Cancelling-Funktion sowie der Transparenzmodus. Zudem sind die Kopfhörer nach IPX4 spritzwassergeschützt und bieten einen adaptiven Equalizer, der tiefe und mittlere Frequenzen automatisch auf die individuelle Ohrform abstimmt. Mittlerweile gibt es die AirPods Pro mit MagSafe-Ladecase.

  • Modellnummern: A2084, A2083
  • Modellnummer des Ladecase: A2190

AirPods Pro Jetzt kaufen bei

 

AirPods Max – Dezember 2020

airpods-max-1 fullscreen
Die Over-Ears AirPods Max. Bild: © YouTube/Marques Brownlee Marques Brownlee 2020

Die AirPods Max wurden Anfang Dezember 2020 vorgestellt und kamen wenig später auf den Markt. Anders als die älteren AirPods ist dieser Kopfhörer allerdings kein In-Ear-Modell, sondern ein Over-Ear-Gerät und gleichzeitig der erste Bügelkopfhörer von Apple. Die hochwertig verarbeiteten AirPods Max werden via Bluetooth 5.0 mit dem Smartphone verbunden und besitzen wie die AirPods Pro eine aktive Geräuschunterdrückung. Für die Steuerung dient eine digitale Krone an der rechten Hörmuschel.

  • Modellnummer: A2096

AirPods Max Jetzt kaufen bei

 

AirPods (3. Generation) – Oktober 2021

AirPods 3 fullscreen
Die AirPods 3 sehen fast so aus wie die AirPods Pro. Bild: © Apple 2021

Die AirPods 3 wurden im Oktober 2021 vorgestellt und orientieren sich optisch an den AirPods Pro. Der Stiel fällt nun deutlich kürzer aus, auch der Drucksensor stammt vom Pro-Modell. Die AirPods 3 sind gemäß IPX4 wasser- und schweißgeschützt. Genau wie die AirPods Pro unterstützt die neue Generation 3D-Audio, das mittels dynamischen Head-Tracking funktioniert.

Dabei wird der Klang überall im Raum platziert, was sowohl für Filme als auch Musik funktioniert – und sogar für FaceTime-Gespräche. Der größte Unterschied zum Pro-Modell: Noise Cancelling ist nicht vorhanden. Dafür hat Apple die Akkulaufzeit verbessert: Mit einer Ladung sind bis zu sechs Stunden Musikgenuss drin, zusammen mit dem Case sogar bis zu 30 Stunden.

AirPods (3. Generation) Jetzt kaufen bei

 

Und welche AirPods habe ich?

Klar, beim Vergleich von normalen AirPods und AirPods Pro dürfte es aufgrund der sehr unterschiedlichen Optik kaum zu Verwechslungen kommen. Ganz anders sieht es allerdings bei den AirPods der ersten und zweiten Generation aus. Wenn Du wissen willst, welche AirPods Du hast, musst Du in die Einstellungen von iOS schauen. Dort findest Du eine Modellnummer, die Du einfach nur mit unseren Angaben oben abgleichen musst.

  • "Einstellungen > Bluetooth" aufrufen
  • AirPods in der Liste suchen und i-Symbol hinter dem Namen antippen
  • Modellnummer abgleichen

Übrigens: Die Modellnummer der AirPods findet sich ebenfalls (wenn auch sehr kleingedruckt) auf den Kopfhörern selbst ... und zwar in der ersten Zeile des Textes auf der Unterseite jedes AirPods beziehungsweise unter dem linken Polster der AirPod Max.

Angebot
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple AirPods

close
Bitte Suchbegriff eingeben