menu

AirPods Max vs. AirPods Pro: So unterscheiden sich die Apple-Kopfhörer

airpods-max-2
airpods-max-2 Bild: © Apple 2020

Mit den AirPods Max hat Apple ein weiteres Mitglied seiner AirPods-Reihe vorgestellt – und dieses unterscheidet sich fundamental vom bisherigen High-End-Modell, den AirPods Pro. Wir haben Unterschiede und Gemeinsamkeiten für Dich zusammengestellt.

Design: In-Ear vs. Over-Ear

Schon das Design und die Bauform könnten unterschiedlicher nicht sein: Während die Apple AirPods Pro in die Ohren gesteckt werden, handelt es sich bei den neuen AirPods Max um klassische Over-Ear-Kopfhörer, die auf den Ohren ruhen. Die erste Entscheidung ist somit eine geschmackliche: möchte ich draußen lieber mit der dezenteren Pro-Variante herumlaufen – oder eher mit der wuchtigeren Max-Ausführung? Die Größe beeinflusst auch den Sound, allein schon rein physikalisch können die Max einen deutlich voluminöseren und räumlicheren Klang liefern als die winzigen AirPods Pro.

apple-airpods-max-pink fullscreen
Die AirPods Max sehen bequem aus – sind aber auch schwer. Bild: © Apple 2020

Auch sonst setzt Apple bei den neuen AirPods Max designtechnisch andere Akzente. Die AirPods Pro gibt es in nur in schlichtem Weiß, mehr Farbvielfalt herrscht bei den Max-Kopfhörern. Hier stehen gleich fünf verschiedene Farben zur Wahl: Space Grau, Silber, Grün, Sky Blau und Pink. Dabei hat Apple das Design von Kopfbügel bis hin zu den Ohrmuscheln nach eigener Aussage sorgfältig gewählt, um besten Klang zu erreichen.

AirPods Pro AirPods Max
True Wireless In-Ear-Kopfhörer True Wireless Over-Ear-Kopfhörer
Noise Cancelling Noise Cancelling
3 Mikrofone 9 Mikrofone
H1-Chipsatz H1-Chipsatz
Drucksensor Digitale Krone
Mehr als 24 Stunden Akkulaufzeit bei aktiviertem Noise Cancelling Bis zu 20 Stunden Akkulaufzeit  bei aktiviertem Noise Cancelling
5,4 Gramm (ohne Case) 384,8 Gramm (ohne Case)
Weiß Space Grau, Silber, Sky Blau, Grün, Pink
271,95 Euro 597,25 Euro

Für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung und somit weniger Druck auf den Kopf sorgt das lichtdurchlässige Netzgewebe des Kopfbügels, der aus robustem Edelstahl gefertigt ist – und auch über einen längeren Zeitraum einen angenehmen Tragekomfort bieten soll. Wie bei Over-Ear-Kopfhörern üblich kannst Du ihn an Deine Kopfgröße anpassen.

Apple hat die Ohrmuscheln mittels eines neuen Mechanismus am Kopfbügel befestigt, damit der Gewichtsdruck ideal verteilt werden kann. Dabei kannst Du jede Ohrmuschel unabhängig voneinander perfekt an die Konturen des Kopfes anpassen. Die Ohrpolster aus akustischem Memory Foam schließen das Ohr effektiv ab – und sind damit im Vorteil gegenüber den AirPods Pro mit ihrem offenen Design.

Die AirPods Pro hingegen sind klassisch in Weiß gehalten, kommen im Gegensatz zu den normalen AirPods mit einem kleineren Stil daher – und mit gleich drei unterschiedlichen Silikon-Tips. Somit ist sichergestellt, dass für jedes Ohr die passende Größe gefunden wird. Ein cleverer Passtest unterstützt Dich beim Finden der richtigen Größe, falls Du Dir unsicher sein solltest – praktisch.

Apple AirPods Pro Jetzt kaufen bei

 

Bedienung: Drucksensor vs. Digital Crown

 

airpods-max-crown fullscreen
Steuerung per Digital Crown: die AirPods Max übernehmen ein Element der Apple Watch. Bild: © Apple 2020

Beide Kopfhörer haben Apples leistungsstarken H1-Chipsatz integriert, der für die Klangverarbeitung und Smart-Features zuständig ist wie per Sprachassistent Siri Anrufe entgegennehmen und die Musikwiedergabe steuern. Natürlich kannst Du, abseits der Bedienung über das iPhone, einige Funktionen auch direkt am Kopfhörer steuern. Hier setzen die AirPods Pro auf Sensortasten am unteren Ende, über die Du etwa die Wiedergabe pausieren kannst. Aber: Die Lautstärke kannst Du darüber leider nicht steuern.

Anders die AirPods Max: Hier verbaut Apple eine digitale Krone, die Du in vergleichbarer Form womöglich schon von der Apple Watch kennst. Damit kannst Du die Musikwiedergabe steuern, mit Siri interagieren – und eben auch die Lautstärke verändern. Die Digital Crown scheint wie geschaffen dafür. Damit sind die AirPods Max hier im Vorteil gegenüber den AirPods Pro.

Sound: David gegen Goliath

airpods-max-internals fullscreen
Im Inneren der AirPods Max kommt ein leistungsstarker 40-mm-Treiber zum Einsatz. Bild: © Apple 2020

Klar, ein echter Vergleich verbietet sich hier eigentlich. Einerseits, weil beide Kopfhörer schon von der Bauart her andere Zielgruppen und somit Bedürfnisse ansprechen. Andererseits, weil wir die AirPods Max noch nicht selbst testen konnten – womit wir uns vorerst nur auf die technischen Spezifikationen verlassen können. Ersten Eindrücken bekannter US-Tech-Medien zufolge sei der Sound der AirPods Max aber ausgezeichnet.

Apple verbaut in den AirPods Max einen dynamischen 40-mm-Treiber. Mitten sollen präzise, Höhen glasklar und Bässe satt klingen, wobei die harmonische Verzerrung bei weniger als 1 Prozent innerhalb des hörbaren Spektrums liege. Die zehn Audiokerne des Chips können neun Milliarden Rechenoperationen pro Sekunde ausführen.

Die AirPods Pro hingegen sind mit einem High-Excursion-Tieftöner und einem Verstärker mit großem Dynamikbereich ausgestattet. Im Test konnte der Klang der AirPods Pro nahezu auf ganzer Linie überzeugen, erst recht unter Berücksichtigung der kompakten Maße. Mit 3D Audio wirkt der Klang noch immersiver – was sich vor allem auszahlt, wenn unterstützte Inhalte über Apples TV-App und andere Streamingdienste geschaut werden. Natürlich sind auch die neuen AirPods Max damit ausgestattet.

Features: Noise Cancelling, 3D-Audio und mehr

airpods-max-paring fullscreen
Das Verbinden mit dem iPhone gelingt dank H1-Chip nahtlos. Bild: © Apple 2020

Beide Kopfhörer punkten mit einer einfachen Einrichtung in Kombination mit einem iPhone – dem H1-Chipsatz sei Dank. Auch die AirPods Max verbinden sich nach dem Auspacken völlig automatisch mit dem iPhone – einfach Kopfhörer in die Nähe des iPhones halten, eine entsprechende Sequenz auf dem Bildschirm bestätigen, fertig. Mehr ist nicht nötig, die AirPods Pro verbinden sich auf die gleiche Art und Weise. Natürlich funktionieren beide Kopfhörer auch mit anderen Smartphones und Geräten, doch den unkomplizierten Einrichtungsprozess gibt es nur in Apples Ökosystem. Bei den grundsätzlichen Sound-Features unterscheiden sich beide Kopfhörer aber kaum:

  • Adaptiver EQ: Bei den AirPods Max wird der Klang für jede Ohrmuschel automatisch eingestellt. Dafür wird das Soundsignal gemessen und in Echtzeit für die tiefen und mittleren Frequenzen angepasst.
  • Aktive Geräuschunterdrückung: Drei nach außen gerichtete Mikrofone jeder Ohrmuschel erfassen Umgebungsgeräusche, während ein nach innen gerichtetes Mikro den Sound überwacht, der an das Ohr übergeben wird. So werden Geräusche aktiv unterdrückt.
  • Transparenzmodus: Wer Musik und gleichzeitig Umgebungsgeräusche hören möchte, aktiviert den Transparenzmodus. Der Wechsel zwischen Noise Cancelling und Transparenzmodus erfolgt auf Knopfdruck.
  • 3D Audio: Mittels dynamischen Head-Tracking werden Töne dreidimensional wiedergegeben, um einen immersiven Sound zu erreichen – dabei richtet sich der Klang an den Ort des iPhones oder iPads aus.

Akkulaufzeit: Leichte Vorteile für die AirPods Pro

airpods-max-case fullscreen
Im Case verbrauchen die AirPods Max kaum Akkuleistung. Bild: © Apple 2020

Beide Kopfhörer überzeugen mit ordentlicher Akkukapazität, wobei die AirPods Pro hier leicht die Nase vorn haben. Vor allem, weil sie zusätzliche Energie über das Ladecase erhalten, während die AirPods Max per Lightning-Anschluss geladen werden müssen.

AirPods Pro:

  • Bis zu 4,5 Stunden bei aktiviertem Noise Cancelling
  • Zusammen mit Case: mehr als 24 Stunden Wiedergabe
  • 5 Minuten Laden für 1 Stunde Wiedergabe

AirPods Max:

  • Bis zu 20 Stunden bei aktiviertem Noise Cancelling
  • 5 Minuten Laden für 1,5 Stunden Wiedergabe

Die AirPods Max kommen in einem speziellen Smart Case daher. Befinden sich die Over-Ear-Kopfhörer darin, schalten sie sich automatisch in den Standby-Modus – und verbrauchen laut Apple fast keine Akkukapazität.

Farben und Release: AirPods Max mit Farbvielfalt

Bei den AirPods Pro hast Du keine Wahl – sie gibt es nur in Weiß zu kaufen. Der Preis beträgt laut Apple 217,95 Euro, im freien Handel sind die Kopfhörer mittlerweile aber häufig schon für um die 200 Euro zu finden.

airpods-max-gruen-2 fullscreen
Die AirPods Max sind unter anderem in Grün erhältlich. Bild: © Apple 2020

Deutlich mehr Farbvielfalt bietet Apple mit den AirPods Max – hier kannst Du zwischen Space Grau, Silber, Sky Blau, Grün und Pink wählen. Natürlich ist das dazugehörige Case ebenfalls in der gewünschten Farbe vorhanden. Preislich liegen die Kopfhörer aber deutlich über den AirPods Pro – und vieler anderer Konkurrenzprodukte. Knappe 600 Euro werden fällig, genau: 597,25 Euro. Der Release steht am 15. Dezember an.

Apple AirPods Pro Jetzt kaufen bei

 

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben