menu

APN-Einstellungen im Handy: Das musst Du dazu wissen

Mit 5G oder 4G surfst Du auf Deinem Smartphone nur, wenn die APN-Einstellungen korrekt sind.
Mit 5G oder 4G surfst Du auf Deinem Smartphone nur, wenn die APN-Einstellungen korrekt sind. Bild: © Adobe Stock / bluedesign 2018

Die APN-Einstellungen sorgen dafür, dass Du mobiles Internet auf Deinem Smartphone nutzen kannst. Wie Du Dein Handy dafür richtig konfigurierst, erfährst Du in diesem Ratgeber.

Was sind APN-Einstellungen auf dem Handy?

APN ist die Abkürzung für den englischen Begriff "Access Point Name" (dt. Zugangspunkt). Die korrekte Einstellung des APN auf Deinem Handy gewährt Dir den Zugang zum mobilen Internet. Ohne diese Information weiß Dein Smartphone nicht, welchen Zugangspunkt es nutzen muss, um ins öffentliche Internet zu gelangen und kann so auch keine Verbindung aufbauen.

Normalerweise passiert die Konfiguration der APN-Einstellungen automatisch auf Deinem Handy, sobald Du eine SIM-Karte einlegst. Sollte dies nicht der Fall sein, kannst Du die Einstellungen aber auch manuell vornehmen.

So stellst Du den APN unter Android ein

Das Menü für die Einrichtung des APN findest Du mithilfe der unten stehenden Schritte auf jedem Android-Gerät schnell. Welche APN-Zugangsdaten Du in Deinem Handy eingeben musst, hängt von Deinem Netzanbieter ab. Am Ende des Artikels findest Du Links, die Dich zu den entsprechenden Informationen der Anbieter führen.

  1. Gehe in die Einstellungen auf Deinem Android-Gerät.
  2. Klicke auf "Drahtlos und Netzwerke" oder "Netzwerk & Internet". Dieser Menüpunkt wird je nach UI und Android-Version leicht unterschiedlich bezeichnet.
  3. Im nächsten Fenster findest Du den Punkt "Mobiles Netzwerk". Wähle diesen aus.
  4. Hier findest Du nun die Option "Zugangspunkte". Klicke darauf und anschließend in der oberen rechten Ecke auf das Plus-Symbol, um einen neuen APN hinzuzufügen.
  5. Jetzt öffnet sich ein Fenster, in dem Du verschiedene Daten wie Proxy, Port und Nutzername eingeben kannst. Um diese Felder auszufüllen, brauchst Du die entsprechenden Daten, die Dein Netzanbieter dafür bereitstellt. Am Ende des Artikels findest Du die entsprechenden Links für die einzelnen Anbieter.

So stellst Du den APN unter iOS ein

Die APN-Einstellungen befinden sich auf jedem iOS-Gerät am gleichen Ort. Die Zugangsdaten, die Du eingeben musst, unterscheiden sich und hängen von Deinem Netzanbieter ab. Am Ende des Artikels findest Du eine Liste mit den Links zu den einzelnen Konfigurationen.

  1. Öffne die "Einstellungen".
  2. Tippe dann auf "Mobiles Netz" > "Mobiles Datennetzwerk".
  3. Jetzt öffnet sich eine Übersicht, in der Du verschiedene Daten wie Proxy, Port und Nutzername eingeben kannst. Hier kannst Du nun die APN-Daten eingeben, die zu Deinem Netzanbieter passen. Die entsprechenden Daten findest Du unter den folgenden Links.

APN-Einstellungen einzelner Anbieter

Zusammenfassung

  • Die APN-Einstellungen sorgen dafür, dass sich Dein Handy ins mobile Internet einwählen kann.
  • Normalerweise erfolgt die Einrichtung automatisch. Der APN lässt sich jedoch auch manuell festlegen.
  • APN einstellen unter Android: "Einstellungen > Netzwerk & Internet > Zugangspunkte"
  • APN einstellen unter iOS: "Einstellungen > Mobiles Netz > Mobiles Datennetzwerk"
  • Je nach Netzanbieter unterscheiden sich die APN-Daten. Gib die Daten ein, die Dein Netzanbieter bereitstellt.
Angebot
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Smartphones

close
Bitte Suchbegriff eingeben