menu

Apple plant für 2022 wohl vier neue Macs mit M2-Chip

Apple-MacBook-Pro-14-16
Das MacBook Pro 14 soll durch ein MacBook Pro 13 mit Apple M2 ergänzt werden. Bild: © Apple 2021

Apple möchte dieses Jahr angeblich zwei neue MacBooks, einen neuen Mac Mini und einen 24-Zoll-iMac mit dem Prozessor Apple M2 auf den Markt bringen. Es gibt auch erste Gerüchte zur voraussichtlichen Leistung des Apple M2.

Der Apple M2 soll eine geringfügig höhere Prozessorleistung bieten als der M1-Chip. Dabei bleibe es bei acht Rechenkernen, wie der Bloomberg-Reporter Mark Gurman in seinem Power On-Newsletter schreibt (via The Verge). Dafür soll es neun bis zehn Grafikkerne geben statt sieben oder acht wie bei den bisherigen Mac-Modellen mit M1-Chip.

Mehr Macs mit M1 Pro und M1 Max

Gleich vier neue Macs seien Gurman zufolge mit dem neuen M2-Chip in der Mache: Ein MacBook Pro mit 13-Zoll-Bildschirm, ein Mac Mini, ein iMac mit 24-Zoll-Display und ein MacBook Air mit neuem Design. Davon abgesehen soll es einen größeren iMac Pro mit wahlweise M1 Pro oder M1 Max als Prozessor geben anstelle des aktuellen iMac Pro in 27 Zoll. Ferner stehe angeblich ein kleiner Mac Pro mit "dem Äquivalent von zwei oder vier M1 Max-Chips" an. Und zusätzlich zum M2-Modell soll auch eine M1 Pro-Option für den Mac Mini auf den Markt kommen.

Erster M2-Mac vielleicht schon am 8. März

Einige der neuen Macs sollen laut Gurman im März erscheinen, die nächsten im Mai oder Juni. Ältere Gerüchte sprechen von zumindest einem neuen Mac beim Event am 8. März. Dabei dürfte es sich um das MacBook Pro 13 handeln.

Angebot
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben