menu

Apple will veraltete Apps aus App Store werfen

Apple App Store
Apple entfernt demnächst Apps, die seit längerer Zeit keine Updates mehr erhalten haben, aus dem App Store. Bild: © picture alliance / HOCH ZWEI 2015

Apple wird demnächst viele veraltete Apps aus dem App Store entfernen. Mehrere Entwickler erhielten kürzlich Benachrichtigungen, dass ihre Apps und Spiele aus dem Store verschwinden, sofern sie kein Update veröffentlichen. In den sozialen Medien sorgt Apples Plan für viel Kritik.

Auf Twitter berichteten einige Entwickler, dass sie von Apple kürzlich eine Mitteilung zur App Store-Verbesserung erhalten haben. Darin heißt es: "Diese App wurde über einen längeren Zeitraum nicht aktualisiert und wird in 30 Tagen aus dem Angebot entfernt. [...] Die App bleibt für Nutzer zum Download verfügbar, wenn Du innerhalb von 30 Tagen ein Update zur Prüfung einreichst. Wenn kein Update eingereicht wird, wird die App aus dem Store entfernt."

Regelung soll Nutzern Suche nach aktuellen Apps erleichtern

Apps, die im Zuge dieser Maßnahme von Apple aus dem Store entfernt werden, sollen jedoch keinen Einfluss auf bereits heruntergeladene Apps haben, berichtet Appleinsider. Bereits heruntergeladene Apps bleiben auf den Geräten der Nutzer installiert und auch In-App-Käufe sollen weiterhin funktionieren. Die Aufforderung zur Aktualisierung bezieht sich nur auf die Auflistung der Apps im App Store.

Als Grund für die Entfernung älterer Apps aus dem Store schreibt Apple auf der eigenen Support-Page: "Um es Nutzern zu erleichtern, tolle Apps zu finden, die ihren Bedürfnissen entsprechen, möchten wir sicherstellen, dass die im App Store verfügbaren Apps funktionsfähig und aktuell sind. Wir implementieren deshalb einen fortlaufenden Prozess zur Bewertung, bei dem Apps, die nicht länger funktionsfähig sind, nicht den Richtlinien entsprechen oder veraltet sind, entfernt werden.

Entwickler zeigen sich frustriert über Apples Maßnahmen

In den sozialen Medien übten viele Entwickler, die von dieser Maßnahme betroffen sind, bereits Kritik. Robert Kawbe von Protopop Games schreibt in einem Tweet, dass sein Spiel "Motivoto" zwei Jahre alt sei und aufgrund fehlender Updates aus dem Store verschwinden soll. Apples neue Regelung sei besonders für Indie-Entwickler unfair, findet er. Vermutlich bezieht sich diese Aussage darauf, dass kleinere Entwickler nicht so viel Zeit und Geld haben, um ihre Apps und Spiele regelmäßig mit Updates zu versorgen.

Andere Entwickler kritisieren, dass Spiele oder Apps irgendwann keine Updates mehr benötigen und vollendet sind. Auch diese Apps würden nach Apples neuer Regelung nach einiger Zeit aus dem Store verschwinden.

Angebot
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben