Bester Konvektor: Empfehlenswerte Modelle, Vor- & Nachteile erklärt

frau-friert-auf-sofa
Nicht länger frieren in den eigenen vier Wänden: Ein Konvektor kann helfen. Wir zeigen die besten Modelle. Bild: © Lightfield Studios/AdobeStock 2022

Ein Konvektor eignet sich als Heizung für einzelne Räume. Der Heizkörper kann entweder mobil durch die Wohnung geschoben oder an der Wand montiert werden. Wir zeigen die besten Konvektoren und klären ihre Vor- und Nachteile.

Was ist ein Konvektor?

Ein Konvektor ist ein Heizkörper, der kalte Luft erwärmt und sich das Prinzip der Konvektion zunutze macht. Dabei handelt es sich um die natürliche Strömung, die bei Temperaturunterschieden eintritt: Warme Luft steigt auf, kalte Luft sinkt herab.

Konvektoren Jetzt kaufen bei

 

KH 3077 von Clatronic: Heizt mobil oder an der Wand

clatronic-konvektor fullscreen
Der KH 3077 von Clatronic ist verlässlich und günstig zu haben. Ein gutes Modell für die gelegentliche Nutzung. Bild: © MediaMarktSaturn 2022

Das Einsteigermodell von Clatronic kommt trotz kompakter Maße auf eine Leistung von bis zu 2200 Watt. Mit einer Breite von 570 mm und einer Höhe von 420 mm verschmilzt der KH 3077 in den meisten Zimmern unscheinbar mit seiner Umgebung. Und dank der geringen Tiefe kannst Du diesen Konvektor auch an der Wand anbringen.

Der KH 3077 verfügt über drei Heizstufen, sodass Du ihn auf eine sparsamere Stufe einstellen kannst, sobald Deine Wunschtemperatur erreicht ist. Außerdem besitzt er eine automatische Temperaturkontrolle und einen Überhitzungsschutz.

Clatronic KH 3077 Konvektor Jetzt kaufen bei

 

Der Duux Edge: Der Designer-Konvektor

duux-konvektor fullscreen
Der Duux Edge ist wirklich schick, aber er kann auch was. Bild: © MediaMarktSaturn 2022

Der Duux Edge ist ein besonders gutaussehender Konvektor. Mit seinem schlanken Design nimmt er außerdem wenig Platz weg. Aber es steckt auch viel drin: Du kannst Dich zwischen Modellen mit 1000, 1500 und 2000 Watt entscheiden, die schnell einen Raum mit 20 Quadratmetern aufheizen.

Neben der Fernbedienung gibt es auch eine Zeitschaltfunktion. Damit ist das Wohnzimmer zum Beispiel schon schön warm, wenn Du von der Arbeit heimkommst. Und dank Spritzwasserschutz kannst Du ihn auch bedenkenlos im Badezimmer einsetzen.

Duux Edge 1500 Konvektor Jetzt kaufen bei

 

Unold Seasons Konvektor: Temperatur für vier Jahreszeiten

unold-konvektor fullscreen
Knapp ein Meter hoch, aber dafür ganz schmal: der Unold Seasons Konvektor. Bild: © MediaMarktSaturn 2022

Die Konvektorkombination von Unold kommt im stylischen Turmdesign daher. Dadurch lässt sie sich besonders platzsparend im Zimmer platzieren. Der Seasons Konvektor sorgt nicht nur für warme Luft im Winter, sondern hat auch ein Ventilationssystem für heiße Tage parat. Gegen trockene Luft hilft ein integrierter Luftbefeuchter.

Dieses Gerät steht auf der Schwelle zwischen Konvektor und Heizlüfter, da es sowohl Ventilation als auch Konvektion einsetzt. Per Fernbedienung kannst Du auswählen, ob Du die Stärken des einen oder des anderen einsetzen willst, indem Du den Betriebsmodus wechselst.

Unold 86980 Seasons Konvektor Jetzt kaufen bei

 

Wie funktioniert ein Konvektor?

Konvektoren erhitzen Luft auf verschiedene Weise: mithilfe von Wasser, Gas oder Elektrizität. Am häufigsten kommen in Haushalten Elektrokonvektoren zum Einsatz. Über Heizdrähte verwandeln sie kalte Luft im unteren Bereich des Gerätes in warme Luft, die oben aus dem Gerät austritt. Je nach Modell verfügen Konvektoren auch über ein Gebläse, das die produzierte Wärme schneller im Raum verteilt.

Ein Konvektor hat den Vorteil, dass er einzelne Räume schnell und gleichmäßig beheizt. Er läuft mit einem sehr geringen Geräuschpegel und kann vor einem großen Fenster als Schutzwall gegen die Kälte wirken. Die Anschaffung ist schon ab rund 50 Euro möglich.

Zu den Nachteilen von Konvektoren zählen die hohen Stromkosten, die bei langem Betrieb anfallen. Üblicherweise kommen sie daher nur für den gelegentlichen Einsatz infrage, zum Beispiel in Gäste- oder Badezimmern. In großen Räumen mit hohen Decken setzt der Effekt eines Konvektors außerdem erst mit deutlicher Verzögerung ein.

Heizlüfter oder Konvektor: Was ist besser?

frau-bett-macbook-lesen-kaffee-frieren fullscreen
Ein Konvektor eignet sich für das gelegentliche Heizen in einzelnen Räumen, z. B. im Gästezimmer. Bild: © Pexels/Vlada Karpovich 2022

Der Unterschied zwischen Heizlüfter und Konvektor besteht vor allem in der Wärmeverteilung. Heizlüfter sorgen durch Ventilatoren für einen zielgerichteten warmen Luftstrom. Konvektoren erwärmen die Raumluft gleichmäßig und erzeugen in der Regel keinen spürbaren Luftzug.

Welcher Heizkörper sich besser für Dich eignet, hängt von Deinen Bedürfnissen ab. Willst Du besonders schnell Wärme an einem bestimmten Ort im Zimmer herstellen, bist Du mit einem Heizlüfter gut bedient. Der höhere Geräuschpegel und der wahrnehmbare Wind werden aber schnell als störend empfunden.

Mit einem Konvektor heizt Du hingegen nahezu lautlos und produzierst im gesamten Zimmer eine gleichmäßige Wärme. Dieses Gerät eignet sich daher besonders gut für kleinere Räume, in denen Du ungestört arbeiten oder entspannen willst.

Angebot
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Energie & Heizen

close
Bitte Suchbegriff eingeben