Boston Dynamics bringt seinen Roboter-Hund Spot nach Europa

Boston-Dynamics-Spot
Der fortschrittliche Roboter-Hund Spot ist demnächst auch hierzulande erhältlich. Bild: © Boston Dynamics 2020

Der hochentwickelte Roboter-Hund Spot könnte demnächst auch bei uns für staunende Blicke sorgen: Hersteller Boston Dynamics will die ungewöhnliche Maschine jetzt in Europa vermarkten und verkaufen.

Seit Kurzem bietet das Unternehmen Boston Dynamics seinen Roboter-Hund Spot in den USA an. Für rund 75.000 Dollar erhalten Kunden einen vierbeinigen Gefährten, der auf schwierigen Untergründen laufen und mit fünf Kamera-Modulen seine Umgebung erkennen und filmen kann. Nun soll der ungewöhnliche Roboter auch in Europa und Kanada seine Käufer finden, wie der Hersteller per Pressemitteilung bekannt gibt.

Ein Roboter auf vier Beinen

Bei Spot handelt es sich um einen der fortschrittlichsten Roboter für die zivile Nutzung, der jemals entwickelt wurde. Dank der verbauten Kameras kann die Maschine ihre Umgebung analysieren und erkennen, welche Untergründe sich wie zum Laufen eignen. Dank seiner feinen Motorik ist Spot in der Lage, sehr genau zu navigieren.

Spot wird ferngesteuert – oder auch nicht

Spot lässt sich über eine Fernbedienung steueren, die aus einem Android-Tablet und einem daran befestigten Controller besteht. Optisch erinnert sie an die Nintendo Switch. Die Funktionsweise ähnelt hingegen der eines Drohnen-Controllers wie dem DJI Smart Controller. Auf dem Tablet läuft eine speziell für die Steuerung von Spot entwickelte App. Der Roboter wird über zwei Joysticks gelenkt, während das Display live die Kamerabilder zeigt, die Spot empfängt.

Spot kann aber auch eigenständig von A nach B laufen. Ein Computer verarbeitet dafür in Echtzeit die Umgebungsdaten, die von den Kameras und Sensoren eingefangen werden und berechnet daraus ein Bewegungsmuster.

Als Einsatzzweck für den Roboter-Hund hat Boston Dynamics vor allem Orte vorgesehen, die für Menschen schwer erreichbar oder sogar gefährlich sind. Der Hersteller nennt Baustellen, Höhlen und Tunnel sowie giftige und radioaktive Umgebungen als mögliche Einsatzgebiete. Für verschiedene Einsatzzwecke soll sich Spot zudem mit diversen Mitteln und Werkzeugen modifizieren lassen.

Angebot
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Tech

close
Bitte Suchbegriff eingeben