menu

Clevere Kamera-Tipps für Pixel 6 & Pixel 6 Pro

Google-Pixel-6-Pro-Kameras-2022-1
Die Kameras von Googles Pixel 6 Pro. Bild: © Google 2022

Googles Pixel 6 und Pixel 6 Pro knipsen so hübsche Fotos wie kaum ein anderes Phone. Neben einer starken Hardware bietet das Duo eine leistungsfähige Software mit zahlreichen Funktionen. Wir verraten, wie Du alles aus den Pixel-Kameras herausholst.

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Google.

Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Das können die Kameras

Pixel 6 Pro bringt die stärkste Kamera-Hardware mit. Du knipst verwacklungsfreie und kontrastreiche Bilder mit der optisch stabilisierten 50-Megapixel-Hauptkamera, zoomst mit dem 48-Megapixel-Teleobjektiv an weit entfernte Motive heran und fängst Landschaften und Gebäude mit der Ultraweitwinkellinse ein, die mit 12 Megapixeln auflöst. Das 94-Grad-Sichtfeld der 11,1-Megapixel-Selfie-Kamera garantiert, dass alle Deine Freunde aufs Bild passen.

Pixel 6 verzichtet auf die Telefotokamera. Außerdem löst die Selfie-Kamera des Standardmodells mit 8 Megapixeln auf, das Sichtfeld beträgt hier 84 Grad. Ansonsten haben Pixel 6 und Pixel 6 Pro dieselbe mächtige Kameraausstattung. Dir stehen also bei beiden Google Phones mehrere Kameras zur Verfügung, um Dich kreativ auszutoben.

Der SATURN Tech-Talk mit Google
Übrigens: Unser Moderator Jens hat am 7. Februar im SATURN Tech Talk im XPERION über das Pixel 6 und den Google Nest Hub (2. Generation) mit einem Experten von Google gesprochen. Zum Video auf Facebook.

Kamera-App: So knipst Du Fotos

Google-Pixel-6-Pro-Kamera-App-2022 fullscreen
Die Kamera-App (hier auf Pixel 6 Pro) ist sehr einsteigerfreundlich. Bild: © TURN ON 2022

Dank der zugänglichen Kamera-App fällt das Fotografieren mit den Google Phones sehr leicht. Du kannst blitzschnell zwischen den verschiedenen Kameras auf der Rückseite wechseln. Dafür gibt es oberhalb des Auslösebuttons die folgenden Optionen:

  • "7x": Tippe darauf, um das Ultraweitwinkelobjektiv auszuwählen. Damit fängst Du einen besonders großen Ausschnitt der Umgebung ein, etwa für Landschaftsfotos, Architekturaufnahmen und Stadtpanoramen.
  • "1": Mit dieser Option wählst Du die 50-Megapixel-Hauptkamera aus. Die Kamera nutzt ein Verfahren namens "Pixel Binning". Sie legt mehrere Pixel zusammen, um mehr Licht einzufangen und so Detailreichtum und Kontrast zu erhöhen. Aus diesem Grund haben die Fotos, die am Ende auf dem Gerät gespeichert werden, eine tatsächliche Auflösung von 12 Megapixeln.
  • "2": Wähle diese Option, um den zweifachen Zoom einzusetzen.
  • "4": Tippe auf diesen Menüpunkt, um Fotos mit vierfachem Zoom aufzunehmen. Dafür kommt bei Pixel 6 Pro die 48-Megapixel-Telefotokamera zum Einsatz.
  • Bis zu 20-facher Hybridzoom: Um noch weiter entfernte Motive heranzuholen, kannst Du in feinen Stufen bis zu 20-fach in das Bild hineinzoomen. Lege dafür in der Kamera-App zwei Finger auf den Touchscreen und ziehe sie auseinander.

Wenn Du ein normales Selfie knipsen möchtest, tippst Du auf das Symbol mit den zwei Pfeilen links neben dem Auslösebutton. So nimmst Du Selfies auf, in denen sowohl Du selbst als auch der Hintergrund scharf abgebildet sind. Willst Du ein Selfie mit künstlerisch unscharfem Hintergrund ("Bokeh") zaubern, tippst Du zusätzlich auf "Porträt" in der Leiste unter dem Auslösebutton. Im Porträtmodus stehen weitere Optionen zur Verfügung:

  • "7x": Damit fängst Du Gruppen von Menschen ein, es passen also mehr Personen auf das Selfie.
  • "1": Perfekt, um ein Solo-Selfie von Dir zu knipsen.

Für noch mehr Optionen tippst Du auf das Zahnrad links oben. Hier hast Du folgende Möglichkeiten:

  • Blitz aktivieren
  • Gesichtsretusche nutzen
  • Timer starten
  • Von Vollbild auf das 16:9-Format wechseln

Tippst Du auf "Weitere Optionen", findest Du unter anderem:

  • Einstellungen zur Gestensteuerung
  • Optionen zur Bildkomposition wie einen virtuellen Horizont und Raster

Nachtsicht: Mache die Nacht zum Tag

Pixel-6-Pro-Nachtfoto-2022 fullscreen
Die Nachtsicht (hier mit Pixel 6 Pro) ermöglicht detailreiche Aufnahmen bei wenig Licht. Bild: © Google 2022

Die Nachtsicht der Pixel Phones ist ein mächtiges Werkzeug für Situationen mit wenig Licht. Der Modus eignet sich für nächtliche Fotoausflüge ebenso wie für schlecht beleuchtete Innenräume. Per Nachtsicht kannst Du sogar Motive auf Fotos festhalten, die Du mit bloßem Auge nicht erkennst. Du findest die Nachtsicht in der Optionsleiste unter dem Auslösebutton ganz links.

Die Nachtsicht kannst Du mit sämtlichen Kameras nutzen, auch mit der Selfie-Kamera. Beachte, dass Du Dein Google Phone bei der Aufnahme einige Sekunden lang ganz ruhig halten musst, damit das Gerät möglichst viel Licht einfängt.

Action-Fotos: Hollywoodreife Aufnahmen

Google-Pixel-6-Pro-Action-Foto-2022 fullscreen
Action-Fotos (hier mit Pixel 6 Pro) zeigen das Motiv scharf und die Umgebung unscharf. Bild: © TURN ON 2022

Pixel 6 und Pixel 6 Pro können mit den Action-Fotos schnelle Bewegungen spektakulär inszenieren. Die Funktion ist großartig etwa für Sportereignisse und fahrende Autos. Beim "Action-Foto mit Schwenkeffekt" werden sich bewegende Motive wie ein Pkw, ein Roller oder ein Fußballer scharf fokussiert, während der Hintergrund mit einem kreativen Unschärfeeffekt versehen wird.

Die Option Action-Foto findest Du in der Leiste unter dem Auslösebutton beim Menüpunkt "Bewegung". Wähle die Option aus und halte den Auslöser gedrückt. Währenddessen verfolgst Du das Motiv mit der Kamera und hältst dabei das Phone ruhig in der Hand.

Langzeitbelichtung: So malst Du mit Licht

Google-Pixel-6-Pro-Langzeitbelichtung fullscreen
Die Langzeitbelichtung (hier mit Pixel 6 Pro) bietet sich für Lichtmalereien an. Bild: © TURN ON 2022

Die Langzeitbelichtung versieht sich bewegende Motive mit einem Unschärfeeffekt und zeigt den Hintergrund scharf. Auch mit der Langzeitbelichtung kannst Du Bewegung inszenieren, etwa bei einem Wasserfall und bei Fahrzeugen. Die Funktion eignet sich ebenso für schöne Lichtmalereien bei Nacht mit den Scheinwerferlichtern von Autos. Du findest die Option in der Leiste unter dem Auslösebutton beim Menüpunkt "Bewegung".

Angebot
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google Ökosystem

close
Bitte Suchbegriff eingeben