menu

Das Design der PlayStation VR2 ist offiziell

playstation-vr2-headset
So sieht sie aus: Die PlayStation VR2. Bild: © Sony 2022

Sony hat das Design der PS VR2 enthüllt. Die neue VR-Brille ist optisch an die weiß-schwarze PlayStation 5 angelehnt. Im Vergleich zur ersten PlayStation VR bietet das frische Design einige praktische Vorzüge.

Die PlayStation VR2 besteht aus dem neuen Headset und zwei PlayStation VR2 Sense Controllern. Das Tracking der Brille im Raum funktioniert nun über vier Kameras in der Vorderseite des Headsets und ein einzelnes USB-C-Kabel genügt für die Verbindung mit der PlayStation 5. Auch praktisch: Den Linsenabstand können Nutzer mit einem Drehrad an den eigenen Augenabstand anpassen und es gibt eine Belüftung, die das Beschlagen der Headset-Linsen verhindern soll. Auf diese ist Sonys Senior Art Director Yujin Morisawa, der Designer der neuen VR-Brille, laut Eintrag auf dem PlayStation Blog besonders stolz.

Haptisches Feedback und scharfes Bild

Das Headset bietet haptisches Feedback – das heißt, es hat einen Vibrationsmotor, um die Nutzer stärker in das Spielgeschehen zu ziehen. Die PS VR2 stellt auch technisch ein deutliches Upgrade dar: Die beiden HDR-fähigen OLED-Displays lösen mit 2.000 x 2.040 Pixeln auf, die vierfache Auflösung im Vergleich zu Sonys erstem VR-Headset. Das Sichtfeld liegt bei 110 Grad und die Augen des Spielers werden erkannt, damit er mit seinem Blick mit der Spielwelt interagieren kann.

Einige Informationen bleiben noch geheim

Die Entwicklerkits für das neue VR-System befinden sich laut Sony bereits bei den Spielemachern. Bislang wurde nur ein Spiel für die PS VR2 offiziell angekündigt: "Horizon Call of the Mountain", ein Action-Adventure, das die Fans tiefer in die Welt von "Horizon" führen soll. Noch gibt es keine Informationen zu Preis und Veröffentlichungsdatum der PlayStation VR2.

Angebot
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Sony PlayStation 5

close
Bitte Suchbegriff eingeben