menu

Die besten Camcorder

Du bist begeisterter Hobbyfilmer? Dann solltest Du Dich mit verwackelten und unscharfen Smartphone-Videos nicht zufrieden geben. Wer starke Streifen drehen will, für den ist ein Camcorder eine lohnenswerte Anschaffung.

Heutige Camcorder haben mit den sperrigen und empfindlichen Modellen mit Laufwerken für Magnetbänder nichts mehr gemein. Teilweise mit 4K-Auflösung, Bildstabilisator und hochwertigen Objektiven ausgerüstet, präsentieren sich die Filmkameras als kleine Cam-Kraftwerke, mit denen auch Laien in Profiqualität filmen können.

Der kann's: Ultra-HD, Effekte und Zeiss-Optik

Der Sony FDR-AX100E ist ein Gerät, das Ultra-HD abliefern kann, über komplexe elektronische Effekte verfügt und zudem mit Spitzen-Objektiven der Firma Zeiss glänzt. Soviel Qualität hat mit knapp 2000 Euro aber auch ihren Preis. Der Sony-Camcorder kann aber vieles, was sonst wesentlich teureren Geräten vorbehalten ist. Klar, dass es auch andere Camcorder auf dem Markt gibt, die weniger kosten – aber auch weniger können. Wer nicht unbedingt in Ultra HD drehen will. greift auf einen günstigeren Camcorder zurück.

Weit entfernte Objekte zum Greifen nahe

Der Panasonic HC-V250 liefert seine Clips immerhin in Full HD-Optik ab, hat laut Hersteller einen 90-fachen elektronischen und immerhin noch 50-fachen optischen Zoom. Damit lassen sich auch weit entfernte Objekte bequem heranholen. Wer die passende App auf seinem Smartphone installiert, kann das Gerät auch prima fernsteuern.

Gespeichert werden die im Camcorder gedrehten Clips natürlich auf Speicherkarten, von denen in der Regel mehrere Typen verwendbar sind. So ist der Sony HDR-CX900E beispielsweise in der Lage, zeitgleich im großen XAVC S-Format und im komprimierten MP4-Format zu filmen. Damit hat der Hobby-Regisseur sein Material in verschiedenen Größen-Varianten im Speicher und muss nicht umcodieren, falls er einen Film schnell auf YouTube hochladen will.

Handling von Camcordern ist besser

Besonders in Sachen Handling sind "richtige" Camcorder den qualitativ nicht schlechten Smartphones und auch den Digi-Kameras mit Filmfunktion immer noch überlegen. So ein Camcorder liegt gut in der Hand, der Zoom lässt sich ohne Herumfrickelei am Objektiv motorisiert steuern.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Tech

close
Bitte Suchbegriff eingeben