menu

Die besten Heimkinosysteme

Heimkinosysteme sollen für echtes Kinofeeling im Wohnzimmer sorgen. Wir sagen Dir, was Du bei Auswahl und Einrichtung beachten solltest.

Der beste Beamer und der hochauflösendste Fernseher bringen nichts ohne ein gutes Soundsystem. Zum gestochen scharfen Bild sollte sich stets auch der beste Klang gesellen. So erreichst Du ihn.

Kopfrechnen: 2.1, 5.1 und 7.1

Wie unterscheiden sich 2.1, 5.1 und 7.1-Heimkinosysteme? Das verrät schon die Bezeichnung: Durch die Anzahl der Lautsprecher und Subwoofer. Die erste Stelle gibt Auskunft über Lautsprecher, die Zweite über Subwoofer. Ein 7.1-Soundsystem hat also sieben Lautsprecher und einen Subwoofer. Wer mal so richtig aus dem Sofa geschossen werden möchte, der wird mit einem 11.2-System in die dritte Sounddimension katapultiert.

Räumlich gedacht: Gut geplant ist halb gewonnen

Was brauchst Du also, um das perfekte Kinoerlebnis in Deine eigenen vier Wände zu bringen? Zuallererst kommt es auf die Wohnsituation an. Soll es im gigantischen Wohnzimmer oder im gemütlichen Studentenschlafzimmer stehen? Gerade bei kleinen Räumen ist ein 7.1-Soundsystem absoluter Overkill. Ein gutes 2.1-System ist da schon ausreichend. Grundsätzlich gilt die Faustregel: Je größer der Raum, desto mehr Lautsprecher können (sinnvoll) darin platziert werden. Und auch die Einrichtung des Zimmers ist relevant: Vorhänge, Deckenhöhe, Möbel – alles beeinflusst die Akustik. Teppichboden sorgt übrigens für einen besseren Klang als Dielen oder Laminat.

Einfach mal dahingestellt: Die richtige Platzierung

Danach geht es an die Positionierung der Lautsprecher. Diese sollten möglichst im Raum verteilt sein. Bei 5.1 kannst Du einen Lautsprecher frontal und die anderen vier in den Ecken des Raumes platzieren (Concert-Set). Alternativ kannst Du die beiden hinteren Lautsprecher auch rechts und links neben Deine Couch setzen und Dich so rundum beschallen lassen (Cinema-Set). Beim 7.1-System ist dann natürlich beides gleichzeitig möglich. Vorsicht: Je mehr Lautsprecher, desto mehr Kabel musst Du verlegen – außer natürlich Du wählst ein kabelloses System.

Preisfrage: Was darf das Heimkinosystem kosten?

Wie so oft kennt der Preis auch bei Heimkinosystemen keine Grenzen. So könntest Du problemlos den Preis eines Kleinwagens in Lautsprecher und Co. investieren. Einsteiger bekommen mit dem Pioneer S-HS100 aus unserer Topliste ein solides 5.1-System für etwa 170 Euro und auch das Canton Movie 130-Set bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Bessere Systeme sind preislich zwischen 300 und 500 Euro angesiedelt. Ist Dein Budget begrenzt, empfiehlt es sich eher ein gutes 2.1-Boxenset statt eines billigen 5.1-Systems zu kaufen. Das verspricht bei gleichem Preis den besseren Sound.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Tech

close
Bitte Suchbegriff eingeben