menu

Die GoPro Hero 10 soll mit 5,3K filmen und 4K mit 120 FPS unterstützen

GoPro Hero 10 Black
Die GoPro Hero 10 Black soll sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheiden. Bild: © WinFuture 2021

Mit der GoPro Hero 10 Black möchte der Hersteller vor allem mit besserer Bildqualität punkten. Filmen in 5,3K-Auflösung oder mit 4K und 120 FPS sollen ebenso drin sein wie hochauflösende Slow-Motion-Aufnahmen mit 240 FPS.

Beim Kamera-Hersteller GoPro gehört es längst zum guten Ton, jedes Jahr ein neues Modell der Hero-Actionkamera anzubieten. Deshalb überrascht es nicht, dass ein knappes Jahr nach dem Release der Hero 9 nun der erste Leak zur GoPro Hero 10 Black aufgetaucht ist. Die größte Neuerung soll in diesem Jahr der GP2-Prozessor sein, wie WinFuture berichtet.

Filmen in 5,3K oder mit bis zu 240 FPS

Der Prozessor soll für ein merkliches Upgrade in der Bild- und Tonqualität sorgen. Dank der zusätzlichen Rechenpower sollen Videoaufnahmen in 5,3K mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde möglich sein. In 4K-Auflösung sind angeblich sogar bis zu 120 FPS drin und in 2,7K sogar 240 FPS. Damit sollten auch hochauflösende Slow-Motion-Videos kein Problem mehr sein.

Von der Funktion Hypersmooth 4.0 verspricht der Hersteller eine Gimbal-ähnliche Videostabilisierung. Außerdem soll es eine automatische Upload-Funktion geben, um aufgenommenes Videomaterial so schnell wie möglich ins Internet zu bekommen. Was genau dahintersteckt, verrät der Artikel von WinFuture jedoch nicht.

Preis und Release-Datum sind noch unbekannt

Fotografieren soll die GoPro Hero 10 Black mit einer Auflösung von 23 Megapixeln. Außerdem soll die Kamera bis zu einer Tiefe von 10 Metern wasserdicht sein. Wann genau die Kamera zu welchem Preis auf den Markt kommen soll, verrät der Leak jedoch nicht.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema GoPro

close
Bitte Suchbegriff eingeben