menu

"Fortnite" kommt auf iPhone und iPad zurück – über GeForce Now

fortnite-geforce-now-ios-android
Mit GeForce Now können iPhone-Nutzer endlich wieder "Fortnite" zocken. Bild: © Nvidia/Epic Games 2022

"Fortnite" kehrt über einen Umweg auf iPhone und iPad zurück. Das wohl bekannteste Battle-Royale-Game wurde im August 2020 aus dem App Store verbannt. Doch mit GeForce Now, dem Spiele-Streaming-Dienst von Nvidia, können Apple-Nutzer "Fortnite" endlich wieder auf ihren mobilen Geräten zocken.

Nvidia und Epic Games haben in enger Zusammenarbeit eine mobile Version von "Fortnite" für GeForce Now auf die Beine gestellt, berichtet Engadget. In der nächsten Woche soll eine zeitlich limitierte Beta starten, um Server-Kapazitäten auszuloten und die neue Touch-Steuerung zu testen. Interessierte Mobile-Gamer können sich auf dieser Seite für den Beta-Test anmelden.

Auch Android-Nutzer sind herzlich eingeladen. Diese haben noch die inoffizielle Möglichkeit, "Fortnite" über einen Sideload auf ihren Smartphones zu installieren. Für Apple-Nutzer ist GeForce Now aktuell die einzige Möglichkeit, das Battle Royale auf ihren Geräten zu spielen.

So nimmst Du an der Beta teil

Um am Betatest teilzunehmen, benötigst Du einen Nvidia-Account. Danach musst Du Dir einen Platz auf der Warteliste sichern. Über die kommenden Wochen schaltet Nvidia in mehreren Schüben Nutzer für den Betatest frei. Eine Geforce-Now-Mitgliedschaft wird ebenfalls benötigt. Allerdings genügt bereits die kostenlose Variante. Nvidia verspricht, dass Nutzer einer kostenlosen Mitgliedschaft und Premium-Abonnenten die gleichen Chancen haben, für die Beta ausgelost zu werden.

Solltest Du einen Platz ergattern, kannst Du "Fortnite" auf dem iPhone oder dem iPad über Safari auf Dein Gerät streamen. Android-Nutzer streamen das Battle-Royale-Game über die GeForce-Now-App.

Darum ist "Fortnite" nicht mehr in App Store und Play Store zu haben

Der Grund, warum "Fortnite" nicht mehr in den App Stores von Apple und Google verfügbar ist, ist ein Rechtsstreit zwischen dem "Fortnite"-Entwickler Epic Games und den beiden Unternehmen. Der Streit zwischen Apple und Epic Games ist die bekanntere Auseinandersetzung.

Epic Games schmeckte es nicht, dass Apple eine Provision in Höhe von 30 Prozent auf Apps, Spiele und auch In-App-Käufe kassiert. So landete nämlich rund ein Drittel des Gewinns durch die "Fortnite"-Währung V-Bucks nicht in der eigenen Tasche. Über eine Reduzierung des Kaufpreises versuchte Epic Games die Provision zu umgehen, Apple sah darin allerdings einen Verstoß gegen die Richtlinien und warf "Fortnite" aus dem Store – ganz ähnlich wie Google.

Der Rechtsstreit zwischen Epic Games und Apple dauert aktuell noch an, Apple konnte jedoch bereits zwei Prozesse für sich entscheiden. Bis ein endgültiges Urteil gefällt ist, wird "Fortnite" deshalb wohl nicht in den App Store und Play Store zurückkehren und nur über Streaming-Dienste wie GeForce Now verfügbar sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Fortnite

close
Bitte Suchbegriff eingeben