menu

Galaxy S22: Exynos 2200 schlägt Apples A14 deutlich im Benchmark

samsung-galaxy-s22-ultra-konzeptbild-01
Die Exynos-Modelle der Galaxy-S22-Serie bekommen wohl eine sehr hohe Grafikleistung (hier ein Konzeptbild des S22 Ultra). Bild: © LetsGoDigital/TechnizoConcept 2021

Der Galaxy-S22-Prozessor Exynos 2200 bietet laut neuen Benchmarktests eine viel höhere Grafikleistung als Apples A14 Bionic. Der Samsung-Chip mit AMD-Grafik ist demnach um ungefähr ein Drittel stärker. Leider soll der neue Exynos-Chip nicht in allen Märkten im Galaxy S22 verbaut werden.

Die AMD-Grafikeinheit im Exynos 2200 hat offenbar mächtig Power. Dafür sprechen neue Benchmarkergebnisse, die ein Nutzer im südkoreanischen Clién-Forum veröffentlichte und über die der Twitter-Leaker Tron berichtete. Die AMD-Grafik nutze sechs Rechenkerne mit einer Taktrate von 1,31 GHz und ein Beta-Entwicklertreiber von AMD soll bei den Tests zum Einsatz gekommen sein.

Exynos-Chip etwa ein Drittel schneller als Apple A14

Im Grafiktest Manhattan 3.1 habe der Exynos 2200 eine Bildwiederholrate von 170,7 Bildern pro Sekunde (FPS) erreicht, der Apple A14 liegt hingegen bei 120 FPS. Im Aztec-normal-Test komme der neue Exynos auf 121,4 FPS und der A14 auf 79,9 FPS. Schließlich erklimme die AMD-Grafik im Test Aztec high eine Framerate von 51,5 FPS, während der Apple A14 nur 30 FPS erreicht.

Noch kein finales Ergebnis

Damit hängt der Exynos 2200 den aktuellen Apple-Chip in der Grafikleistung deutlich ab. In früheren Tests, welche dieselbe Quelle veröffentlichte, war der Exynos allerdings jeweils um weitere rund 10 FPS schneller. SamMobile geht davon aus, dass AMD den Chip mit dem neuen Treiber weniger strapaziert, um ein Überhitzen zu vermeiden. Wie der finale Exynos 2200 abschneiden wird, lässt sich noch nicht sagen. Leider dürfte der Exynos 2200 nur in wenigen Märkten im Galaxy S22 unterkommen aufgrund er aktuellen Chipmangel-Lage.

Snapdragon 898 wohl deutlich langsamer

In den anderen Modellen steckt dann wohl der kommende Snapdragon 898. Dieser soll laut den Leakern Ice universe und Digital Chat Station (via Notebookcheck) nur um die 20 Prozent schneller rechnen als der Snapdragon 888, der dieses Jahr in Flaggschiff-Handys unterkommt. Außerdem soll er zum Überhitzen neigen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Galaxy S22

close
Bitte Suchbegriff eingeben