menu

Google Pixel 4a: Neue Leak-Bilder zeigen Smartphone in voller Pracht

pixel-4a-leak
Dieses Leak-Bild soll angeblich das Pixel 4a zeigen, das bald vorgestellt werden könnte. Bild: © Slashleaks 2020

Mit dem Google Pixel 4a dürfte das aktuelle Flaggschiff-Smartphone des Herstellers demnächst einen günstigen Ableger erhalten. Geleakte Bilder zeigen das Pixel 4a jetzt erstmals in freier Wildbahn.

Verbreitet wurden die angeblichen Leak-Fotos des neuen Google Pixel 4a auf Slashleaks, meldet PhoneArena. Sie zeigen ein Smartphone mit schmalen Bildschirmrändern, wie sie schon auf den in der Vergangenheit veröffentlichten Renderbildern zu sehen waren. Die Selfie-Kamera ist demnach direkt im Display verbaut, während ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite angebracht ist. Erwartungsgemäß scheint Google auf das Mini-Radar samt Gestensteuerung zu verzichten, was dem Preis zugute kommen dürfte und zudem die Notwendigkeit eines großen Balkens über dem Bildschirm beseitigt.

Google Pixel 4a: Launch im Mai?

Auf der Rückseite zeigt sich, dass Google für das Pixel 4a offenbar auf lediglich ein Objektiv setzt – trotz großer, quadratischer Aussparung, die wohl aus Gründen eines einheitlichen Designs gewählt wurde. Gerüchten zufolge dürfte das Pixel 4a ein 5,7 Zoll großes Display erhalten, während im Inneren ein Snapdragon 730 oder 765 seinen Dienst verrichten könnte. Ob das Smartphone auch im 5G-Mobilfunknetz funken wird, ist noch unklar, zumindest der Snapdragon 765 ist fit dafür.

Die Produktion des Mittelklasse-Ablegers soll angeblich im April anlaufen, während Beobachter mit einer Vorstellung im Rahmen der Google I/O 2020 im Mai rechneten. Aufgrund des Coronavirus hat Google seine hauseigene Entwicklerkonferenz jedoch abgesagt, weswegen unklar ist, wann das Pixel 4a gezeigt wird. Ein Launch im Mai ist aber weiterhin denkbar.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google

close
Bitte Suchbegriff eingeben