menu
Highlight

Günstigere Grafikkarten geben mir ein Stück Normalität zurück

razer-blade-15-profi-advanced-2019-13
Andreas im Jahr 2019 mit dem Gaming-Laptop Razer Blade 15. Bild: © TURN ON 2019

Großartig, Grafikkarten werden endlich günstiger! Bald dürften sie zur unverbindlichen Preisempfehlung angeboten werden. Für mich fühlt sich das an wie eine Abkehr von der "neuen Normalität" und eine Rückkehr zur, na ja, normalen Normalität.

Wir sagen häufig zu leichtfertig, dass früher alles besser war. Zu allen Zeiten hatten Menschen Herausforderungen zu bewältigen, und wenn wir in der Geschichte allein 40, 50 Jahre zurückgehen, sah das Leben deutlich trüber aus. Doch schaue ich mir nur meine eigene Lebenszeit an, muss ich sagen: Angesichts von Pandemie, Krieg und Inflation war es früher wirklich einfach besser.

Grafikkarten Jetzt kaufen bei

 

Ich freue mich seit Kindestagen auf die neuesten Spielekonsolen, seit der Jugend auch auf die neuesten Grafikkarten. Bei TURN ON verfolge ich gespannt die Entwicklung der Lichtsimulation Raytracing, die 2018 mit der Veröffentlichung von Nvidias RTX-2000-Grafikkarten erstmals ihren Weg zu Gamern fand. Noch im Jahr 2019 war meine größte Sorge, wie sich das Zocken mit 240-Hertz-Monitoren anfühlt.

control-raytracing-remedy fullscreen
Raytracing-Schatten in "Control". Bild: © Remedy 2019

Der Weg in die "neue Normalität"

Ab 2020 ging es bergab: Die Coronapandemie nahm ihren Anfang, es folgten der erste Lockdown und der Zusammenbruch der Lieferketten. Ein Glücksspiel namens "Crypto-Mining", dessen beliebte Varianten GPUs zum Schürfen einer instabilen Währung erfordern, jagte die Grafikkartenpreise zusätzlich nach oben. Jetzt werden auch in Hamburg die meisten Coronamaßnahmen aufgehoben – doch zur selben Zeit gibt es wieder Krieg in Europa. Und fast alles wird auf einmal spürbar teurer.

Zurück zur alten Normalität

nvidia-rtx-3090-ti-grafikkarte fullscreen
Die Nvidia RTX 3090 Ti gibt es zur UVP zu kaufen – auch wenn die sehr hoch ist. Bild: © Nvidia 2022

Fast alles. Denn ganz wie früher kann ich mich endlich wieder auf die neuesten Grafikkarten freuen. Wie die Preisanalyse der Kollegen von Computerbase zeigt, werden die ersten GPUs Stand Ende April 2022 teilweise sogar unterhalb der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) angeboten. Konkret die Einsteigermodelle AMD RX 6500 XT und RX 6600 sowie die High-End-Grafikkarte Nvidia RTX 3090 Ti.

Grafikkarten Jetzt kaufen bei

 

Bei den anderen Karten ist zumindest der zu zahlende Aufpreis konsequent geschrumpft, und das in kürzester Zeit: Am 14. März kostete die beliebte RTX 3070 noch 54 Prozent mehr als laut UVP, am 26. April waren es nur noch 35 Prozent. Nicht zuletzt können wir die Grafikkarten heute tatsächlich kaufen, während sie vor einigen Monaten kaum zu bekommen waren.

Ich will meine kleine Welt zurück

Gaming-Headsets-TURN-ON-Andreas-Mueller fullscreen
Ich mit meinen Gaming-Headsets im Jahr 2018. Bild: © TURN ON / Andreas Müller 2018

Das macht Hoffnung, dass die nächste Grafikkartengeneration in Form der Nvidia RTX 4000 und der AMD RX 7000 im Herbst zur UVP auf den Markt kommen wird – und ich dann endlich mein Hobby zurückbekomme! Ich weiß, es gehen größere und bedeutendere Dinge auf der Erde vor sich. Aber für mich wäre es schön, wenn meine kleine Welt wieder ein Stück weit repariert wird.

Angebot

Wartet ihr auch darauf, euch mal wieder einen Spiele-PC bauen zu können?

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Hardware

close
Bitte Suchbegriff eingeben