menu

HDMI-2.1-Fernseher: 6 empfehlenswerte TVs mit neuem Standard

HDMI 2.1
HDMI 2.1 ermöglicht 4K mit 120 Bildern pro Sekunde. Bild: © Adobe Stock/nexusby 2021

Fernseher mit HDMI 2.1 bringen viele neue Funktionen mit. Allerdings bieten nicht alle sämtliche HDMI-2.1-Features wie VRR und ALLM. Wir stellen sechs TVs mit umfassenden HDMI-2.1-Funktionen vor, geordnet nach Preis. Zudem verraten wir, welche kommenden Modelle im Jahr 2021 HDMI 2.1 mitbringen.

Unsere TV-Tipps bieten folgende HDMI-2.1-Features
  • 4K/120 / HFR: High Frame Rate. Der TV kann Inhalte bei 4K-Auflösung mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde wiedergeben. Sie wirken so flüssiger und weniger ruckelig als mit niedrigeren Bildwiederholraten. Das ist vor allem für Gaming mit PC, PS5 und Xbox Series X relevant.
  • VRR: Variable Refresh Rate. Der TV synchronisiert die ausgegebenen Bilder mit der PC-Grafikkarte oder der Spielekonsole. Vermeidet Stottern und Bildrisse. Ähnliche Lösungen sind AMDs FreeSync und Nvidias G-Sync.
  • eARC: Enhanced Audio Return Channel. Der TV kann den Sound via HDMI-Kabel an den AV-Receiver oder die Soundbar schicken. Im Gegensatz zum regulären HDMI-ARC kann eARC auch unkomprimierte Formate wie Dolby True HD und DTS-HD sowie 3D-Soundformate wie Dolby Atmos übertragen.
  • ALLM: Auto Low Latency Mode. Der TV schaltet automatisch in den Spielemodus.

Sony KD-XH9005 (XH90): "Bereit für PlayStation 5"

sony-xh90-fernseher-tv fullscreen
Der Sony XH90 ist laut Sony "bereit für PlayStation 5". Bild: © Sony 2020

Der Sony XH90 bringt zu einem relativ günstigen Preis alle oben genannten HDMI-2.1-Features mit. Genauer gesagt: VRR und ALLM werden noch über ein Firmware-Update ergänzt. Sony vermarktet den Fernseher daher als "Bereit für PlayStation 5". Es handelt sich um einen LCD-Fernseher mit VA-Panel und Full Array Local Dimming. Das VA-Panel hat den Vorzug eines hohen Kontrastes und den Nachteil einer mäßigen Blickwinkelstabilität – das Bild sieht besser aus, wenn Du es direkt von vorne betrachtest.

Full Array Local Dimming meint eine Bildbeleuchtung mit vielen in Zonen eingeteilten LED-Lampen. So können unterschiedliche Bildteile wie der Mond heller leuchten und andere wie der Nachthimmel weniger hell. Grundsätzlich ist das natürlich bei jedem Fernseher so, aber dank Full Array Local Dimming ist der Unterschied zwischen hellen und dunklen Bildteilen – der Kontrastumfang – viel größer. Vor allem bei HDR-Inhalten sorgt das für ein realistischeres oder, je nach Film oder Spiel, intensiveres Erlebnis. Dazu trägt auch das Triluminos-Display bei, das für die Darstellung der zahlreichen HDR-Farben zuständig ist.

Ein nettes Feature ist auch X-Motion Clarity, das Inhalte mit geringen Bildwiederholraten wie Filme und zahlreiche Konsolenspiele flüssiger aussehen lässt, ohne dass die Bildhelligkeit leidet. Der Fernseher ist relativ dünn gebaut und setzt auf einen wertigen Aluminiumrahmen.

HDR-Formate: HDR10, HLG, Dolby Vision

Sony KD-XH9005 Jetzt kaufen bei

 

LG NANO917NA: Mit blickwinkelstabilem IPS-Panel

lg-nanocell-tv-nano-917 fullscreen
Der LG NANO917NA bietet auch von der Seite betrachtet ein gutes Bild. Bild: © LG 2020

Nach OLED-Fernsehern haben jene mit IPS-Paneln wie der LG NANO917NA die zweitbeste Blickwinkelstabilität. Das hat den Vorteil, dass Du auch beim Fernsehen im Freundeskreis oder mit der Familie in den Genuss eines guten, farbechten Bildes kommst. Der TV setzt auf Full Array Local Dimming, was durch die Beleuchtung mit LED-Zonen für einen höheren Kontrastumfang sorgt – toll für HDR-Inhalte.

Das titelgebende "NANO" steht für "Nanocell", LGs Gegenstück zu Samsungs QLED und Sonys Triluminos. Nanopartikel vergrößern den Farbraum, damit die vielen HDR-Farben dargestellt werden können. Der TV bietet Support für FreeSync zusätzlich zu VRR, was AMD-Grafikkartenbesitzer freut.

HDR-Formate: HDR10, HLG, Dolby Vision IQ

LG NANO917NA Jetzt kaufen bei

 

LG OLED BX9LB: Einstiegs-OLED mit tollen Gaming-Features

lg-oled-bx9lb-tv-fernseher fullscreen
Der LG OLED BX ist der günstigste OLED-TV des Herstellers – aber trotzdem sehr gut. Bild: © LG 2021

Der LG OLED BX ist der günstigste OLED-TV von 2020 in LGs Sortiment. Technisch hat er im Vergleich zu den stärkeren Modellen aber nur zwei Nachteile: Erstens eine geringere Maximalhelligkeit und zweitens liefert LG für seine "B"-Serie in der Regel nicht so lange Firmware-Updates aus. Die geringere Helligkeit bedeutet ein etwas weniger eindrucksvolles HDR-Bild. Davon abgesehen ist der TV großartig. Die OLED-Technik sorgt für perfektes Schwarz und er kann einen großen Farbraum darstellen.

Gamer hat LG besonders im Blick. Die freuen sich neben den oben genannten HDMI-2.1-Features außerdem über den Support für FreeSync und G-Sync. Auch die Besitzer von Gaming-Rechnern mit Nvidia-Grafikkarten profitieren somit von der Angleichung der Bildwiederholfrequenz zwischen Grafikkarte und Fernseher. Das sorgt für eine ruckelfreie Darstellung ohne Bildrisse.

HDR-Formate: HDR10, HLG, Dolby Vision IQ

LG OLED BX9LB Jetzt kaufen bei

 

Samsung Q80T: Toller LCD-TV mit guter Ausstattung

samsung-q80t fullscreen
Der Samsung Q80T ist ein sehr gutes LCD-Modell. Bild: © Samsung 2020

Der Samsung Q80T ist wie der Sony XH90 ein LCD-TV mit VA-Panel. Im Gegensatz zum Sony allerdings bietet der Samsung-TV "Ultra Viewing Angle" – also eine Schicht, welche die Blickwinkelstabilität verbessert. Er eignet sich somit auch für das Fernsehen in Gruppen. Dank Full Array Local Dimming gibt es einen guten Kontrastumfang, alle oben erwähnten HDMI-2.1-Features sind an Bord und der TV kann die HDR-Farben dank Quantum Dots gut darstellen.

Im Vergleich zum Samsung Q90T hat er weniger Dimming-Zonen und erreicht keine so hohe Maximalhelligkeit. Damit ist die HDR-Darstellung nicht ganz auf Top-Niveau, dafür ist der Q80T deutlich günstiger. Allerdings ist der LG OLED BX ein starker Konkurrent, der zwar bei der Maximalhelligkeit unter dem Niveau des Q80T liegt, aber die überlegene OLED-Technik mitbringt. Und nur der LG bietet zusätzlich G-Sync, der Q80T begnügt sich mit FreeSync und VRR. Schließlich können Samsung-TVs im Gegensatz zu den LG-Geräten keine Dolby-Vision-Inhalte wiedergeben.

HDR-Formate: HDR10, HDR10+, HLG

Samsung Q80T Jetzt kaufen bei

 

LG OLED CX9LB: Heller OLED mit Topausstattung

LG-65-CX9-TV-OLED fullscreen
Der LG CX bietet ein tolles Bild zu einem guten Preis. Bild: © LG 2020

Der LG OLED CX hat dem günstigeren BX-Modell eine höhere Maximalhelligkeit voraus. Das führt zu einer eindrucksvolleren Darstellung von HDR-Inhalten. Auch versieht LG die C-Serienmodelle für gewöhnlich länger mit Software-Updates. Ansonsten gibt es dieselben Vorzüge: Die kontrastreiche OLED-Technologie, umfassende Gaming-Features wie G-Sync und FreeSync und alle oben genannten HDMI-2.1-Funktionen.

HDR-Formate: HDR10, HLG, Dolby Vision IQ

LG OLED CX9LB Jetzt kaufen bei

 

SATURN-Produkte bequem finanzieren
Du möchtest ein Produkt nicht direkt zum Vollpreis kaufen, sondern lieber in kleineren monatlichen Raten zahlen? SATURN bietet Dir günstige Finanzierungsmodelle, deren Laufzeit Du selbst festlegen kannst. Alle wichtigen Infos zum Thema Finanzierung findest Du hier.

Samsung Q90T: LCD-Spitzenmodell

Samsung-Q90T-Smart-TV fullscreen
Der Samsung Q90T ist hell und kontrastreich. Bild: © Samsung 2020

Der Q90T ist Samsungs Top-LCD-TV von 2020. Im Vergleich zum günstigeren Q80T gibt es einen besseren Kontrastumfang durch mehr Dimming-Zonen und eine höhere Maximalhelligkeit für beeindruckenderes HDR. Er strahlt auch heller als LGs OLED-TVs – wenn Du also in einem hell beleuchteten Raum fernsiehst, könnte sich eher der Q90T anbieten. Abseits davon gibt es Full Array Local Dimming, Quantum-Dots für HDR-Farben, und "Ultra Viewing Angle" für eine gute Blickwinkelstabilität. Und natürlich sämtliche oben erklärten HDMI-2.1-Features.

HDR-Formate: HDR10, HDR10+, HLG

Samsung Q90T Jetzt kaufen bei

 

TVs von 2021

LG-OLED-evo-65-G1-Front_resized fullscreen
Der LG OLED evo ist heller als die LG-OLED-TVs von 2020. Bild: © LG 2021

Auf der CES 2021 haben die TV-Hersteller ihre neuen Modelle vorgestellt. Und bei diesen ist HDMI 2.1 viel weiter verbreitet als bei den verfügbaren Fernsehern von 2020. Dafür sind die 2020er-Modelle günstiger. Trotzdem möchten wir die irgendwann im Jahr 2021 erscheinenden TVs beziehungsweise TV-Serien mit den oben genannten HDMI-2.1-Features nicht verschweigen. Schließlich bieten sie oftmals Fortschritte bei der Bildqualität. Die Release-Termine der HDMI-2.1-Fernseher sind aber noch unbekannt.

  • LG: Z1, G1, C1, B1, QNED90
  • Panasonic: JZ2000
  • Sony: Z9J, A90J, A80J, X95J, X85J
  • Samsung: QN900A, AN800A, AN95A, AN90A, AN85A, A80A, A70A, The Frame 2021
  • TCL: X925, X925 Pro, C825, C728
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Fernseher

close
Bitte Suchbegriff eingeben