IFA 2019: Motorola One Zoom mit leuchtendem Batwing-Logo vorgestellt

Das Motorola One Zoom ist ein neues Mittelklasse-Smartphone mit einer umfassend ausgestatteten Quad-Kamera. Außerdem möchte es mit einem großen OLED-Display und einer langen Akkulaufzeit überzeugen.

Die Hauptkamera löst mit 48 Megapixeln auf und ist optisch stabilisiert. Sie setzt auf die Quad-Pixel-Technologie, legt also vier Pixel für eine bessere Fotoqualität zusammen, was am Ende 12-Megapixel-Fotos ergibt. Davon abgesehen sind eine 16-Megapixel-Weitwinkelkamera mit 117-Grad-Winkel und eine optisch stabilisierte 8-Megapixel-Zoomkamera verbaut sowie ein 5-MP-Tiefensensor. Mit den Kameras ist ein dreifacher optischer Zoom möglich.

OLED-Display und 25-MP-Selfie-Kamera

Die Selfie-Kamera löst mit 25 Megapixeln auf und setzt ebenso auf die Quad-Pixel-Technologie, was letztlich 6,25-Megapixel-Selfies ergibt. Für die Leistung ist ein Snapdragon 675 nebst 4 GB Arbeitsspeicher zuständig, wobei der interne Speicher 128 GB umfasst. Der Fingerabdrucksensor steckt im Display. Der 4.000-mAh-Akku lässt sich mit 15 Watt aufladen – das entsprechende Ladegerät gehört zum Lieferumfang. Das OLED-Display misst 6,4 Zoll und löst mit 2.340 x 1.080 Pixeln auf.

Erscheint bald für 430 Euro

Im Gegensatz zu vielen Flaggschiffen ist ein Kopfhöreranschluss an Bord, dafür gibt es nur einen Mono-Lautsprecher. Die Rückseite besteht aus Glas und das Motorola-Logo, das der Hersteller "Batwing-Logo" nennt, dient auch als Benachrichtigungsleuchte. Das Motorola One Zoom wird in Kürze in den Farben Electric Gray, Cosmic Purple und Brushed Bronze für 430 Euro erhältlich sein.

Angebot
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Motorola

close
Bitte Suchbegriff eingeben