In Android Papierkorb finden und leeren: So klappt's

Wir verraten Dir, wie Du den Android-Papierkorb nutzen kannst.
Wir verraten Dir, wie Du den Android-Papierkorb nutzen kannst.

Nutzer von Windows-PCs oder Macs kennen den Papierkorb schon lange, im dem alle gelöschten Dateien zunächst landen und sich darüber wieder herstellen lassen. Auch auf Deinem Android-Smartphone verschwinden gelöschte Objekte nicht sofort. Wir verraten Dir, wo Du den Papierkorb unter Android findest, um ihn zu leeren oder Daten zu retten.

Von Sebastian Weber

Die Papierkorbfunktion ist Fluch und Segen zugleich, egal ob auf Deinem PC oder Deinem Smartphone. Wer aus Versehen Dateien löscht, der freut sich darüber, dass sich der Fehler dank des Papierkorbs leicht ungeschehen machen lässt. Wem dagegen langsam der Speicherplatz auf dem Smartphone ausgeht, der denkt oftmals gar nicht daran, dass etliche Gigabyte von vermeintlich gelöschten Objekten belegt werden könnten.

So funktioniert der Papierkorb unter Android

Grundsätzlich ist die Papierkorb-Funktion von Android noch relativ jung, denn sie wurde erst mit Android 11 nach und nach ausgerollt. Seither können Apps eine Papierkorb-Option unterstützten, aber es ist kein Standard.

Bei denjenigen Programmen, die das Feature an Bord haben, landen gelöschte Dateien entsprechend im virtuellen Mülleimer und verbleiben dort in der Regel 30 Tage. Wenn Du sie in dieser Zeit nicht manuell und endgültig entfernst oder aber wiederherstellst, dann löscht Android sie für immer.

Wo ist der Papierkorb bei Android?

Auf einem PC oder Mac lässt sich der Papierkorb kinderleicht aufrufen, einsehen und aufräumen. Android dagegen platziert die Funktion direkt in den Apps, welche sie unterstützen.

Wenn Du nun aber dennoch eine Komplettübersicht über den Inhalt des Papierkorbs auf Deinem Android-Smartphone haben möchtest, dann geht das nur über eine Dateimanager-App, die Du dir aus dem Google Play Store herunterladen kannst. Zum Beispiel eigenen sich hierfür Apps wie Files von Google oder Cx File Explorer.

Um mit solch einer App auf den Papierkorb zugreifen zu können, braucht das Programm volle Zugriffsrechte. Erst dann kannst Du auf das Verzeichnis namens „$Trash$“ zugreifen, in dem Android gelöschte Dateien zwischenlagert, egal aus welcher App sie stammen.

Entsprechend kannst Du dort auch alle Objekte wiederherstellen, ohne dass Du dir gemerkt haben musst, in welchem Programm Du sie gelöscht hast. Oder aber Du entleerst das Verzeichnis und schaffst so jede Menge Platz auf Deinem Smartphone.

files-app-android fullscreen
Über Dateiexplorer-Apps wie Cx File Explorer kannst Du auf Deinen Android-Papierkorb zugreifen. Bild: © Play Store/Cx File Explorer 2021

Gelöschte Fotos und Videos wiederherstellen oder endgültig löschen

Da nicht jeder gerne mit Dateimanagern und ähnlichen Programmen hantiert, ist der Papierkorb direkt in den Apps integriert, welche die Funktion unterstützen. Anhand der Galerie und gelöschten Fotos und Videos erklären wir Dir daher exemplarisch, wie Du den Papierkorb findest.

Wenn Du Fotos oder Videos gelöscht hast und diese einsehen möchtest, dann öffne die Google Fotos App. Dort wiederum klicke auf die drei Striche oben links, um das Menü zu öffnen.

In der Liste wiederum findest Du den Eintrag Papierkorb, der nach einem weiteren Klick aufgeht. Nun zeigt Dir die Fotos-App alle gelöschten Inhalte an. Wenn Du Fotos oder Videos wiederherstellen möchtest, dann markiere sie und wähle wiederherstellen. Oder aber Du markierst diejenigen bzw. alle, welche Du endgültig löschen möchtest.

Bei Android-Smartphones von Samsung funktioniert der Papierkorb ganz genauso – trotz leicht angepasster Oberfläche. Allerdings findest Du den Menüpunkt hier, indem Du in der Fotos-App auf die drei Punkte oben rechts klickst, um das Menü zu öffnen. Nach diesem Schema funktioniert das Öffnen des Papierkorbs generell in allen Apps, welche die Funktion an Bord haben.

Regelmäßige Backups zur Datenrettung

Trotz des Papierkorbs ist ein regelmäßiges Backup Deines Android-Smartphones sinnvoll. Denn abseits der Daten, die Du absichtlich löschst, verschwinden diejenigen, die versehentlich im Papierkorb gelandet sind nach einiger Zeit.

Daher solltest Du in den Einstellungen Deines Android-Handys unter dem Punkt „Sichern & zurücksetzen“ hin und wieder den Backup-Status überprüfen, damit Du im Fall der Fälle deine Daten von Google Drive und Co. zurückzuholen.

Zusammenfassung

  • Der Papierkorb von Android lagert gelöschte Objekte für einige Zeit, bevor sie komplett verschwinden.
  • Mit Dateimanager-Apps lassen sich Daten ohne Einschränkungen wiederherstellen.
  • Viele Apps, wie die Google Fotos App, haben ein Papierkorb-Menü, um gelöschte Daten kinderleicht zu retten oder endgültig zu vernichten.
Angebot
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apps

close
Bitte Suchbegriff eingeben