menu

iPhone 14 Pro mit 48-MP-Sensor? iPhone 15 sogar mit Periskop-Kamera?

iphone-14-render
Der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo rechnet für die kommenden iPhones mit einem größeren Kamera-Upgrade. Bild: © Jon Prosser 2021

Einem aktuellen Bericht zufolge soll das iPhone 14 Pro angeblich eine 48-Megapixel-Kamera bekommen. Und für das im übernächsten Jahr erscheinende iPhone 15 ist sogar eine Periskop-Kamera im Gespräch.

Die Informationen zur Kameraausstattung der kommenden iPhones kommen vom bekannten Apple-Analysten Ming-Chi Kuo (via Macrumors). Dieser schreibt in einem Wirtschaftsbericht von TF International Securities, dass die Kamera-Upgrades der zukünftigen iPhones beim taiwanesischen Produzenten Largan Precision für wachsende Marktanteile sowie mehr Umsatz und Profit sorgen würden.

48-Megapixel-Sensor wohl nur für iPhone-14-Pro-Modelle

Leider liefert Kuo kaum weitere Details zur 48-Megapixel-Kamera für die kommenden iPhones. Seinen Aussagen zufolge soll die hochauflösende Kamera jedoch nur in den iPhone-14-Pro-Modellen zum Einsatz kommen. Zumindest da wäre der Sensor aber ein riesiges Upgrade. Das am besten ausgestattete aktuelle iPhone-Modell, das iPhone 13 Pro Max, verfügt lediglich über Sensoren mit 12 Megapixeln.

Laut Kuo sollen mit dem 48-Megapixel-Sensor Videos mit 8K-Auflösung möglich sein. Bei der Auflösung der Fotos sollen Nutzer zwischen vollen 48 Megapixeln und 12 Megapixeln entscheiden können. Bei der niedrigeren Auflösung würde ein Pixel-Binning-Verfahren zum Einsatz kommen. Dabei werden vier Pixel zu einem einzigen größeren Pixel verschmolzen.

Mit dieser Technik lassen sich potenziell auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch gute Fotos schießen. Allerdings sind solche Kameras bei Android-Smartphones schon seit vielen Jahren die Norm. Selbst das Einsteigerhandy Huawei P30 Lite von 2019 setzte bereits auf die Technologie.

Plant Apple für das iPhone 15 eine Periskop-Kamera?

Im gleichen Bericht spricht Kuo ebenfalls über eine Periskop-Kamera für das iPhone 15. Dabei ist er sich diesbezüglich nicht ganz so sicher wie bei dem 48-Megapixel-Sensor. Der Analyst vermutet lediglich, dass Apple im übernächsten iPhone auf eine Zoom-Objektiv setzen könnte.

Eine Periskop-Kamera besteht in der Regel aus mehreren Prismen und Linsen, deren Abstand mit einem Motor verkleinert und vergrößert werden kann. Periskop-Kameras ermöglichen es, unterschiedlich stark an weit entfernte Objekte heranzuzoomen. Aktueller Spitzenreiter bei Smartphones mit Periskop-Kamera ist das Huawei P40 Pro. Das Smartphone verfügt über eine 8-Megapixel-Kamera mit zehnfachem optischem Zoom.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben