menu

LG zeigt 325 Zoll großen 8K-TV für Dein Wohnzimmer

lg-325-zoll-8k-tv
LGs neuer 8K-TV macht sich gut als Ersatz für die Kinoleinwand. Bild: © LG 2021

LG hat nun den ersten Konkurrenten zu Samsungs "The Wall" vorgestellt. Der 325 Zoll große 8K-TV ist für 1,7 Millionen US-Dollar zu haben und auch Privatanwender können sich das Gerät ins Wohnzimmer hängen. Eine MicroLED-ähnliche Technologie sorgt für eine hohe Bildqualität.

Das sogenannte LG DVLED Home Cinema Display gibt es in Größen zwischen 108 und 393 Zoll und Auflösungen von Full HD bis 8K. Das 8K-Modell misst 325 Zoll und wiegt so viel wie ein Kleinwagen, wie CNET mit Bezug auf LG schreibt. Die Fernseher nutzen selbstleuchtende Pixel ähnlich OLEDs, aber mit LEDs als Pixel. So gibt es keinen Einbrenn-Effekt. Zwar ähnelt LGs DVLED-Technologie Samsung MicroLED, ist aber nicht dasselbe.

Nicht ganz dasselbe wie MiniLED

Der Grund: Die LEDs sind bei LG etwas größer als bei Samsung. Zwischen der Mittel eines Pixels zum nächsten gibt es bei den DVLED-Geräten Abstände von 0,9 Millimeter bis hin zu 1,5 Millimeter. Die MicroLED-Pixel messen hingegen 0,15 bis unter 1 Millimeter. Die DVLED-Fernseher erreichen eine Helligkeit von 1.200 Nits, ähnlich eines LCD-TVs mit Full Array Local Dimming.

Eher Beamerersatz als TV

Die DVLEDs sollen eher Beamer als Fernseher ersetzen und bieten im Vergleich zu Projektoren eine viel höhere Bildqualität. Allerdings liegen sie auch preislich weit über Beamern. Die meisten DVLED-TVs haben ein 16:9-Format, aber LG verkauft auch 32:9-Modelle. Genaue Infos zur Verfügbarkeit gibt es noch nicht. Ob und wann MiniLED- und DVLED-TVs für den durchschnittlichen Konsumenten erschwinglich werden, steht auch in den Sternen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema LG

close
Bitte Suchbegriff eingeben