Luca-App: Probleme beim Einchecken – das kannst Du tun

Luca App
Häufig Voraussetzung für den Restaurantbesuch: Einchecken mit der Luca-App. Bild: © culture4life GmbH 2021

Du willst zum Friseur, ins Restaurant oder zum Sport, aber die Luca-App bereitet Dir Probleme beim Einchecken? Das kann mehrere Ursachen haben. Wir verraten Dir, was Du bei Problemen mit der App tun kannst.

An vielen Orten ist es aktuell Voraussetzung, sich mit der Luca-App einzuchecken, um sie besuchen zu dürfen. Schließlich sind die Betreiber von Restaurants, Museen, Fitnessstudios usw. dazu verpflichtet, eine Kontaktnachverfolgung im Falle einer Corona-Infektion möglich zu machen. Und die App ist eine einfache und sichere Möglichkeit, unnötigen Papierkram sowie Missbrauch durch die Angabe falscher Daten zu verhindern.

Allerdings klappt es in der Praxis nicht immer reibungslos. Hin und wieder bereitet die Luca-App Probleme beim Einchecken. Auch klagen einige Nutzer über Probleme beim Hinterlegen des Impfzertifikats. Woran liegt das?

Luca-App hat Probleme beim Einchecken: Das hilft

Luca App fullscreen
QR-Code scannen oder scannen lassen zum Einchecken – nicht immer klappt das. Bild: © culture4life GmbH 2021

Normalerweise ist das Einchecken per Luca-App ganz einfach: Du öffnest die App und tippst auf "Einchecken". Dann erscheint Dein persönlicher QR-Code, der von dem Ort, den Du besuchst, gescannt werden kann. Alternativ kannst Du auch "Selbst einchecken". Dann öffnet sich ein Kamerafenster und Du scannst den von der Einrichtung bereitgestellten QR-Code.

Allerdings kommt es dabei hin und wieder zu Problemen. Dann zeigt Dir die Luca-App beim Einchecken eine Fehlermeldung an, zum Beispiel: "Check-in fehlgeschlagen. Der von dir gescannte QR-Code ist kein valider Check-in Link." In diesem Fall liegt das Problem nicht auf Deiner Seite, sondern aufseiten des Betreibers. Der QR-Code ist fehlerhaft und ermöglicht kein Einchecken. In diesem Fall kannst Du den Betreiber bitten, den von Deiner Luca-App generierten QR-Code zu scannen. Ist das nicht möglich, musst Du Deine Kontaktdaten im Zweifel händisch hinterlegen, indem Du beispielsweise ein Kontaktformular ausfüllst.

luca-app-probleme-beim-einchecken fullscreen
"Check-in fehlgeschlagen." Diese Meldung mit unterschiedlichen Begründungen taucht hin und wieder in der Luca-App auf. Bild: © TURN ON/Smartmockups 2022

Weitere mögliche Fehlermeldungen beim Check-in, die vermutlich auf dasselbe Problem hinweisen, können etwa lauten:

  • "Check-in fehlgeschlagen. Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten: Can't process the given data. Bitte kontaktiere uns, sollte das Problem bestehen bleiben."
  • "Check-in fehlgeschlagen. Der Vorgang konnte nicht durchgeführt werden. Bitte verbinde dich mit dem Internet und versuche es erneut."

Häufig liegt es an Problemen mit der Internetverbindung, wenn das Einchecken nicht funktioniert. Stelle also sicher, dass Du mobiles Internet oder eine WLAN-Verbindung hast, wenn Du per Luca-App einchecken möchtest. Im Restaurant oder Café müssen Betreiber dafür zum Beispiel ein Gäste-WLAN anbieten. Bist Du erst einmal eingecheckt, könntest Du das Internet theoretisch auch wieder deaktivieren. Ein- und Auschecken sind allerdings nicht offline möglich.

Hast Du eine stabile Internetverbindung und die Luca-App dennoch Probleme beim Einchecken, checke Deine Smartphone-Kamera. Ist die Kamera beschädigt oder stark verdreckt, kann es sein, dass der QR-Code nicht richtig erkannt wird. Lässt sich das Problem nicht so einfach lösen, bleibt noch die Möglichkeit, ein Kontaktformular händisch auszufüllen.

Probleme beim Scannen von Impfzertifikaten

Darüber hinaus bereitet die Luca-App hin und wieder Probleme beim Einscannen von Impfzertifikaten. Willst Du Dein Zertifikat ein zweites Mal erfassen – etwa weil Du Dein Smartphone zuvor zurückgesetzt hattest oder nach dem Wechsel auf ein neues Handy – dann kann es zu einer Fehlermeldung kommen. Nutzer berichten, dass sie die Meldung "Dieses Dokument wurde bereits importiert" erhalten. Offenbar ist es aktuell nicht möglich, dasselbe Impfzertifikat mehrfach in der App zu registrieren. Eine Ausnahme bildet wohl nur die zeitgleiche Nutzung der Luca-App auf einem Android-Gerät und einem iPhone.

corona-warn-app fullscreen
Lässt sich das Impfzertifikat auf einem neuen Handy nicht einscannen, kannst du auf die Corona-Warn-App ausweichen. Bild: © AA+W - stock.adobe.com 2021

Dieses Problem lässt sich jedoch nur auf Entwicklerseite beheben. Wer die Luca-App also einmal neu einrichten muss, kann sein Impfzertifikat womöglich kein weiteres Mal einscannen. Zum Einchecken an besuchten Orten ist das allerdings auch nicht nötig. Du kannst die App also weiterhin nutzen, musst Deinen Impfnachweis nur auf anderem Wege erbringen.

Eine weitere mögliche Fehlerquelle beim Hinterlegen des Impfzertifikats sind Abweichungen im Namen. Der in der App registrierte Name muss mit dem auf dem Impfzertifikat übereinstimmen. Beachte also, ob auf dem Zertifikat auch evtl. zweite Vornamen angegeben oder beispielsweise Vor- und Nachname vertauscht sind. Selbst ein zu viel eingetipptes Leerzeichen kann zu einer Fehlermeldung führen.

Zusammenfassung

  • Bereitet die Luca-App Probleme beim Einchecken, kann das mehrere Ursachen haben: einen falschen QR-Code, eine fehlende Internetverbindung oder ein Problem mit der Smartphone-Kamera
  • Zum Einchecken ist zwingend eine Internetverbindung erforderlich. Betreiber von besuchten Orten sollten dafür im Zweifel ein Gäste-WLAN bereitstellen
  • Ist der QR-Code zum Einchecken fehlerhaft, kannst du den Betreiber bitten, den von Deiner Luca-App genierten QR-Code zu scannen
  • Alternativ bleibt immer noch das händische Ausfüllen eines Kontaktformulars
  • Beim Einscannen des Impfzertifikats kann es zu Problemen kommen, wenn es Abweichungen beim angegebenen Namen gibt
  • Das Hinterlegen des Zertifikats ist in der Luca-App aktuell nur einmalig möglich
Angebot
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apps

close
Bitte Suchbegriff eingeben