menu

macOS Monterey könnte "High Power Mode" bekommen

wwdc-2021-macos-monterey
Im "High Power Mode" könnte das Macbook mehr Leistung auf Kosten der Batterie bieten. Bild: © Apple / Screenshot: TURN ON 2021

Das neue Mac-Update macOS Monterey könnte offenbar einen "High Power Mode" erhalten, der die Performance eines MacBooks auf Kosten der Akkulaufzeit steigert. Darauf deutet die neueste Beta des Betriebssystems hin.

Entdeckt wurden die Hinweise auf den "High Power Mode" von 9to5Mac in der jüngsten Beta-Version 8 von macOS Monterey. Bereits Anfang 2020 gab es erste Berichte über einen damals noch "Pro Mode" genannten Modus in macOS Catalina, der es Mac-Nutzern erlauben würde, die maximale Performance durch das Ignorieren sämtlicher Energiespareinstellungen zu erhalten. Apps könnten dann schneller laufen, selbst wenn das MacBook nicht an den Strom angeschlossen ist.

Im Code dieses Pro-Modus wurden die User damals gewarnt, dass Apps zwar dadurch schneller laufen würden, die Akkulaufzeit sich aber gleichzeitig verringern und die Lautstärke der Lüfter erhöhen würde. Umgesetzt wurde dieser Pro-Modus in macOS Catalina aber bekanntlich nicht.

Spannend für nächstes MacBook Pro mit M1X

Ob ein "High Power Mode" es nun in die finale Version von macOS Monterey schafft, ist ebenso unklar. Es wäre auch denkbar, dass die Performance-Option lediglich kurz getestet und anschließend wieder entfernt wird. Der Modus könnte aber vor allem in Verbindung mit dem kommenden Apple M1X-Chip sinnvoll sein und das nächste MacBook Pro zu einem der schnellsten Laptops der Welt machen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema MacOS

close
Bitte Suchbegriff eingeben