menu

Moto G52 vorgestellt: Mit neuem Chip & AMOLED-Display für 250 Euro

motorola-moto-g52-2022-smartphone
Das neue Moto G52 kommt für 250 Euro in den Handel. Bild: © MOTOROLA 2022

Ein neuer Snapdragon-Prozessor, ein AMOLED-Display und ein größerer Speicher sind nur drei der Neuerungen, die das Moto G52 mitbringt. Dabei kostet das neue Mittelklasse-Smartphone von Motorola nur 250 Euro. Alle Details zur neuen Generation.

Auf den ersten Blick ist das Moto G52 kaum von seinem Vorgänger, dem Moto G51 5G, zu unterscheiden. Tatsächlich gibt es jedoch einige Unterschiede zwischen den beiden Mittelklasse-Smartphones. Ungewöhnlich: Das neue G52 besitzt ein kleineres Display als die letzte Generation. Statt 6,8 Zoll misst der Bildschirm diesmal 6,6 Zoll in der Diagonale. Ein überraschender Schritt seitens Motorola, da neue Smartphones bekanntlich eher größer werden.

Mit AMOLED-Display, aber ohne 5G

Allerdings fällt der Größenunterschied so gering aus, dass er kaum ins Gewicht fällt. Überdies handelt es sich bei dem neuen Screen um ein AMOLED-Display, was definitiv ein Upgrade im Vergleich zum bisherigen LCD-Panel bedeutet. Auch wenn sich an der FHD+-Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln (402 ppi) nichts geändert hat. Schade ist, dass die Bildwiederholrate beim neuen Modell geringer ausfällt und von 120 auf 90 Hertz sinkt. Weggefallen ist auch die 5G-Unterstüzung. Käufer surfen also maximal mit LTE-Geschwindigkeit.

Neu ist neben dem Bildschirm auch die CPU. Der Snapdragon 480 Plus des Vorgängers weicht dem Mittelklasse-Chip Snapdragon 680 von Qualcomm. Dieser bietet eine höhere GPU-Taktfrequenz und eine bessere Batterieleistung. Obwohl sich an der Akkukapazität von 5.000 mAh nichts geändert hat, soll das neue G52 bis zu 37,9 Stunden durchhalten. Das sind zehn Stunden länger als beim G51.

Mehr Speicherkapazität und hoch auflösende Frontkamera

Die CPU wird nach wie vor von 4 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt. Als interne Speicherkapazität stehen 128 GB zur Verfügung. Ein deutliches Plus im Vergleich zu den 64 GB der letzten Generation. Außerdem ist der Speicher per microSD-Karte um bis zu 1 Terabyte erweiterbar.

Keine Änderungen gibt es hingegen bei dem dreifachen Kameramodul auf der Rückseite. Die Hauptkamera bietet weiterhin einen 50-Megapixel-Sensor, die Ultraweitwinkelkamera ist mit einem 8-MP-Sensor ausgestattet. Bei der dritten Kamera handelt es sich um ein Makroobjektiv. Die Punch-Hole-Kamera auf der Vorderseite löst nun allerdings mit 16 anstatt 13 MP auf.

Das Motorola Moto G52 ist ab Ende April für rund 250 Euro in den Farben Charcoal Grey und Porcelain White im Handel erhältlich.

Angebot
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Motorola

close
Bitte Suchbegriff eingeben