menu

Motorola Edge 30 Pro: Günstigere Galaxy S22 Ultra-Alternative ist da

motorola-edge-30-pro-1
Das Motorola Edge 30 Pro bietet gleich zwei 50-Megapixel-Kameras. Bild: © Motorola 2022

Motorola hat mit dem Edge 30 Pro ein hauseigenes Flaggschiff-Smartphone präsentiert. Der verbaute Snapdragon 8 Gen 1 ist einer der schnellsten Handyprozessoren, ein weiteres Highlight stellt das 68-Watt-Schnellladen dar. Der Preis fällt allerdings deutlich höher aus als von manchen im Vorfeld erwartet.

Das Motorola Edge 30 Pro kommt für 799,99 Euro Anfang März in die Läden. Das ist ein unerwartet hoher Preis, weil das technisch identische Moto Edge X30 in China umgerechnet 300 Euro weniger kostet. Und dennoch fällt es unter den Flaggschiff-Smartphones in Deutschland nicht aus der Reihe, schließlich verlangt Samsung für das Galaxy S22 849 Euro und aufwärts.

Erweiterbarer Speicher und mitgeliefertes 68-Watt-Netzteil

Der Snapdragon 8 Gen 1 wird von 12 GB LPDDR5-Arbeitsspeicher unterstützt. Im Gegensatz zu praktisch allen anderen Flaggschiffen bietet das Edge 30 Pro die Option, den 256 GB großen UFS-3.1-Speicher mit einer microSD-Karte um bis zu 1 TB zu erweitern. Der Nutzer kann den verbauten 4.800-mAh-Akku mit einem 68-Watt-Netzteil aufladen, das auch gleich zum Lieferumfang gehört. Apple und Samsung hingegen verlangen Geld für die optionalen Netzteile.

144-Hertz-OLED-Display

Der seitliche kapazitive Fingerabdrucksensor mag weniger modisch ausfallen ein optischer In-Display-Fingerabdrucksensor, aber er ist sicherer. Das OLED-Display misst 6,7 Zoll und löst mit 2.400 x 1.080 Pixeln auf, was zwar scharf genug ist, aber hier setzen viele Konkurrenten auf eine höhere Auflösung. Die Bildwiederholrate liegt dafür bei 144 Hertz und ist den 120-Hertz-Flaggschiffen wie dem Galaxy S22 Ultra damit einen Schritt voraus.

Das Display wird von Gorilla Glass 3 geschützt, die Rückseite von Gorilla Glass 5 – beide nicht mehr taufrisch, zudem ist der Rahmen aus Kunststoff gefertigt. Und das Edge 30 Pro bietet nur Spritzwasserschutz nach IP52 und ist nicht gegen Untertauchen sicher wie die Galaxy S22-Serie.

50-Megapixel-Hauptkamera mit OIS

motorola-edge-30-pro-3 fullscreen
Die Selfie-Cam hat eine sehr hohe Auflösung von 60 Megapixeln. Bild: © Motorola 2022

Die Hauptkamera hat eine 50-Megapixel-Auflösung mit einem 1/1,5 Zoll großen Sensor und setzt auf eine optische Bildstabilisierung (OIS). Eine Ultraweitwinkellinse mit 50-Megapixel-Auflösung kommt für Landschafts- und Architekturaufnahmen hinzu, außerdem gibt es eine Tiefenkamera als Assistenten für Porträtfotos. Die Selfie-Cam hat eine ungewöhnlich hohe Auflösung von 60 Megapixeln und kann 4K-Videos bei 60 Bildern pro Sekunde aufzeichnen.

Stylus-Bedienung wie beim Galaxy S22 Ultra

motorola-edge-30-pro-2 fullscreen
Der Stylus gehört zum Lieferumfang des Edge 30 Pro. Bild: © Motorola 2022

Auch erwähnenswert: Es gibt Stereo-Lautsprecher mit Dolby Atmos-Tuning und 3 Mikrofone für die Spracherkennung. Wie das Galaxy S22 Ultra kann das Edge 30 Pro mit einem aktiven Stift bedient werden, der sich hier "Smart Stylus" nennt. Leider gibt es keine näheren Infos zu dessen Fähigkeiten, es handelt sich aber nicht um einen bloßen passiven Stylus, der den Finger ersetzt, sondern um einen S Pen-Ersatz. Der Smart Stylus gehört zum Lieferumfang, genau wie das Schnelllade-Netzteil und ein Schutzcover. Up-to-Date sind auch Wi-Fi 6E, ein 5G-Modem und Bluetooth 5.2.

Release im März für 799,99 Euro

Das Motorola Edge 30 Pro wird Anfang März in den Farben Cosmos Blue und Stardust White in den Handel kommen. Es gibt nur ein Modell mit einem 256 GB großen, erweiterbaren Speicher und 12 GB Arbeitsspeicher, das für 799,99 Euro angeboten wird.

Motorola Edge 20 Pro 5G Jetzt kaufen bei

 

Angebot
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Motorola

close
Bitte Suchbegriff eingeben