menu

Nach iPhone 13: Das iPhone 14 könnte komplett anders aussehen

iPhone 13
Das iPhone 13 hat noch eine Notch, beim iPhone 14 könnte dies nicht mehr der Fall sein. Bild: © Apple 2021

Ist es jemals zu früh für neue iPhone-Gerüchte? Offenbar nicht, glaubt zumindest der Apple-Insider Mark Gurman. Seinen Informationen zufolge soll es beim iPhone 14 wieder ein größeres Redesign geben.

Wenn Apple seine iPhones einem Redesign unterzieht, bleibt der Konzern erfahrungsgemäß ein paar Jahre beim ungefähr gleichen Look. So führte der Hersteller etwa mit dem iPhone 6 im Jahr 2014 abgerundete Displaykanten ein und hielt (mit leichten Veränderungen) bis zum iPhone 11 im Jahr 2019 an diesem Design fest. Erst das iPhone 12 mit seinem kantigeren Look, der stark an das iPhone 5 erinnert, stellte ein größeres Redesign dar.

Abschied von der Notch?

Wie Mark Gurman nun im Newsletter von Bloomberg (via 9to5Mac) berichtet, soll es beim iPhone 14 mit diesem Look nun schon wieder vorbei sein und das Smartphone ein "komplettes Redesign" erhalten. Was genau das bedeutet, lässt Gurman offen. Im Raum steht jedoch der Abschied von der Notch, stattdessen könnte es eine sogenannte Punch-Hole-Kamera geben.

Kein Mini-Modell mehr?

Der Apple-Insider erklärt weiter, dass das iPhone Mini wohl vor dem Aus steht – bereits das iPhone 12 mini entpuppte sich nach dem Release als Ladenhüter. Stattdessen wolle sich Apple beim iPhone 14 auf ein neues Max-Modell konzentrieren. Das Line-up würde dann aus einem normalen iPhone, einer Max-Version und zwei Pro-Modellen bestehen.

Bis zum iPhone 14 ist es allerdings noch lange hin – das Smartphone wird vermutlich erst im Herbst 2022 auf den Markt kommen. Frisch im Handel sind aktuell die neuen Geräte der iPhone-13-Serie.

iPhone 13 Jetzt kaufen bei

 

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben