menu

Realme will Apples MagSafe Konkurrenz machen

In Form von MagDart hat der Smartphone-Hersteller Realme eine Android-Alternative zu Apples MagSafe vorgestellt. Das Laden klappt dank eines 50-Watt-Ladegeräts schneller als bei Apple und es soll ein breites Spektrum an Zubehör geben, darunter ein Videolicht und eine Powerbank.

Das 50-Watt-Ladegerät für MagDart-kompatible Smartphones lädt einen 4.500-mAh-Akku in 54 Minuten voll auf. Dafür muss es mit dem SuperDart-Netzteil von Realme mit dem Stromnetz verbunden und mit einem Lüfter aktiv gekühlt werden. Alternativ wird der Hersteller einen 15-Watt-Charger anbieten, der den 4.500-mAh-Akku in 90 Minuten auflädt und auf den Lüfter verzichtet.

Von Akkupack bis Videoleuchte

Einige MagDart-Zubehörteile erfordern keinen ständigen Stromanschluss. Darunter die MagDart-Powerbank, die als mobiler Akkupack funktioniert und an der Handy-Rückseite angebracht wird. Dann wäre da noch das MagDart Wallet, das dauerhaft an der Rückseite kompatibler Smartphones hängt und zusätzlich Platz für drei Kreditkarten bietet. Das MagDart Beauty Light ist eine aufklappbare Videoleuchte für Influencer, die über die elektromagnetische Technik mit Strom versorgt wird.

Noch keine MagDart-Handys angekündigt

Der Haken: Es gibt noch keine MagDart-Smartphones. Und ob das Konzept-Handy Realme Flash überhaupt erscheinen wird, ist unklar. Neben zukünftigen Realme-Handys lässt sich aber auch das erhältliche Flaggschiff Realme GT 5G dank des MagDart Case nachträglich mit der Technologie ausstatten, wobei das Case mit dem USB-Anschluss des Smartphones verbunden wird. Es gibt noch keine Veröffentlichungstermine für die neuen MagDart-Produkte.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Smartphones

close
Bitte Suchbegriff eingeben