Samsung Galaxy A5

Das Samsung Galaxy A5 ist quasi der Nachfolger des Galaxy Alpha und hat ebenfalls ein Unibody-Gehäuse aus Metall.

Dem Galaxy Alpha war nur eine kurze Lebenszeit vergönnt. Mit dem Samsung Galaxy A3, dem Galaxy A5 und dem Galaxy A7 stand aber schnell ein Nachfolger-Trio bereit. Diese Smartphone-Reihe setzt auf dasselbe Merkmal wie ihr Vorreiter in Sachen Design: ein Unibody aus Metall.

Das Samsung Galaxy A5 wurde zusammen mit dem etwas kleineren A3 im Oktober 2014 der Öffentlichkeit präsentiert. Wie das nur wenige Wochen zuvor enthüllte Galaxy Alpha besitzen die Smartphones der A-Reihe ein Gehäuse aus einem geschlossenen Metallkörper. Dieser besteht aus Aluminium und macht das mit nur 6,7 Millimetern extrem dünn ausfallende Modell zu einem echten Leichtgewicht. Das puristisch gehaltene, hochwertig anmutende Samsung Galaxy A5 kann vor allem in Designfragen punkten. Technisch ist das Mittelklasse-Smartphone bereits zum Verkaufsstart aber nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit.

Außen hui – innen nicht pfui, aber naja

Vor allem der Prozessor gibt Anlass zur Kritik. Der Snapdragon 410 besitzt vier Kerne, ist mit 1,2 GHz getaktet und wird von 2 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Damit ist er ausreichend schnell für Standardfunktionen, bei rechenaufwendigen Spielen gelangt er aber an seine Grenzen. Das Display, ein 5-Zoll-Super-AMOLED-Screen, löst mit 1280 x 720 Pixeln nicht einmal in Full HD auf. Dafür stellt es Inhalte kontrastreich und mit brillanten Farben dar. Der Helligkeitswert wiederum könnte etwas besser sein.

Mittelklasse-Androide für Selfie-Fans

Statt mit High-End-Technik lockt das Samsung Galaxy A5 mit einigen speziellen Selfie-Funktionen. So können Selbstporträts nicht nur mit der 5-MP-Frontkamera, sondern auch mit der 13-MP-Hauptkamera aufgenommen werden. Ausgelöst wird per Sprachbefehl oder Geste, ein besonderer Modus macht die Haut schöner, Gesichter schlanker und Augen größer. Fotos und Co. können wahlweise im 16 GB großen internen Speicher oder einer optionalen Micro-SD-Karte hinterlegt werden. Der 2300-mAh-Akku reicht für rund zwölf Stunden Videowiedergabe oder einen Tag intensiver Nutzung. Mit einem Preis von 399 Euro ist das Galaxy A5 für ein Mittelklasse-Smartphone aber vergleichsweise teuer.

Angebot
Samsung Galaxy A5
Samsung Galaxy A5
  • Datenblatt
  • Hardware und software
  • Gerätetyp
    Smartphone
  • Abmessungen
    69,7 x 139,3 x 6,7 Millimeter
  • Gewicht
    123 Gramm
  • Farben
    Pearl White, Midnight Black, Platinum Silver oder Champagne Gold
  • Lieferumfang
    Samsung Galaxy A5, Akku, Ladeadapter, Steckplatzwerkzeug, Headset, Datenkabel, Kurzanleitung
  • Preis (UVP)
    Ab 369 Euro
  • Display-Größe
    4,97 Zoll
  • Display-Auflösung und Display-Typ
    1280 x 720 Pixel, Super AMOLED
  • Prozessor-Taktung
    Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz
  • Prozessor
    Qualcomm Snapdragon 410
  • Arbeitsspeicher
    2 GB
  • Speicherkapazität
    16 GB
  • Betriebssystem
    Android 4.4 KitKat
  • Kameras
    Frontkamera (5 Megapixel) und Rückkamera (13 Megapixel)
  • SIM-Karten-Format
    Nano-SIM
  • Anschlüsse und Steckplätze
    Micro-SD, USB 2.0, 3,5-mm-Kopfhöreranschluss
  • Konnektivität
    FDD-LTE, UMTS, WLAN, Bluetooth, NFC
  • Akkukapazität
    2300 mAh
  • Akkulaufzeit
    Bis zu 15 Stunden Gesprächszeit mit 3G
  • Besondere Merkmale
    Gehäuse aus Aluminium, Selfies per Sprachbefehl oder Handgeste auslösen, automatische Foto- und Soundoptimierungen
TURN ON Score:
3,0von 5
  • Akkuleistung
    3,0
  • Design
    4,0
  • Handling
    4,0
  • Preis-Leistung
    3,0
  • Hardware
    2,0
  • Ausstattung
    2,0
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung Galaxy A5

close
Bitte Suchbegriff eingeben