menu

Samsung Galaxy S22 kommt angeblich mit 50-MP-RGBW-Sensor

samsung-galaxy-s22-ultra-konzeptbild-01
Ein RGBW-Sensor im Galaxy S22 für noch bessere Bilder bei schlechtem Licht sorgen. Bild: © LetsGoDigital/TechnizoConcept 2021

Einem neuem Leak zufolge soll das Samsung Galaxy S22 einen 50-Megapixel-RGBW-Sensor bekommen. Dieser kann mehr Licht als gewöhnliche Sensoren aufnehmen und soll so noch bessere Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglichen.

Die Informationen zum 50-Megapixel-RGBW-Sensor für das Samsung Galaxy S22 stammen aus einem Gespräch zwischen den Leakern Ice universe und Yogesh auf Twitter. Ice universe gab an, dass im September sowohl ein 200-MP- als auch ein 50-MP-RGBW-Sensor vorgestellt werden sollen. Der Leaker Yogesh antwortete darauf, dass ausgewählte Kunden den 50-MP-Sensor erhielten und dieser ebenfalls in der S22-Serie verbaut sein werde.

RGBW-Sensoren sind lichtsensitiver als klassische Bayer-Filter

Bei klassischen Kamerasensoren kommt meistens ein sogenannter Bayer-Filter zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um eine 2x2-Filtermatrix bestehend aus einem roten, zwei grünen und einem blauen Pixel. Die jeweiligen Pixel lassen nur Licht mit bestimmten Wellenlängen hindurch und aus den Informationen jedes einzelnen Pixels wird später mit Algorithmen ein komplettes Bild errechnet.

Bei einem RGBW-Filter befindet sich zusätzlich zu den roten, grünen und blauen Pixeln noch ein weißer beziehungsweise transparenter Pixel auf dem Raster, der Licht jeder Wellenlänge durchlässt. Im Vergleich zum Bayer-Filter hat ein RGBW-Filter den Vorteil, dass insgesamt weniger Licht absorbiert wird. Das führt in der Theorie zu weniger Bildrauschen bei schlechten Lichtverhältnissen.

Sony experimentierte bereits 2012 mit RGBW-Sensoren und beim Huawei P8 aus dem Jahr 2015 kam sogar ein 13-MP-RGBW-Sensor zum Einsatz, der beachtliche Fotos lieferte. Wie gut der 50-MP-RGBW-Sensor im Galaxy S22 im Vergleich zu gewöhnlichen Kameras abschneiden wird, muss sich allerdings erst noch zeigen – sollte die Galaxy-S22-Serie denn wirklich den besagten Sensor erhalten.

200-Megapixel-Sensor ebenfalls im Gespräch

Schon seit längerer Zeit kursiert das Gerücht, dass das Galaxy S22 auch eine 200-Megapixel-Kamra von Olympus erhalten könnte. Das Galaxy S21 Ultra 5G verfügt über eine 108-MP-Kamera, die Anzahl der Pixel würde sich beim Nachfolger also nahezu verdoppeln.

Allerdings ist sich die Insider-Szene bezüglich des 200-Megapixel-Sensors nicht einig. Ice universe rechnet damit, dass sich die Kameraauflösung beim Galaxy S22 wohl nicht erhöhen wird. Stattdessen könnte Samsung auf einen Sensor mit größeren Pixeln setzen.

Samsungs Galaxy-S22-Serie soll voraussichtlich Januar 2022 vorgestellt werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Galaxy S22

close
Bitte Suchbegriff eingeben