Samsung streicht das Galaxy S22 FE – das ist der Grund

Samsung Galaxy S21 FE
Das Samsung Galaxy S21 FE soll keinen direkten Nachfolger bekommen. Bild: © Samsung 2022

Ein Samsung Galaxy S22 FE wird es in diesem Jahr wohl nicht geben. Schuld könnte ausgerechnet der Erfolg des Topmodells Galaxy S22 Ultra sein. Es gibt jedoch Hoffnung für 2023.

In den letzten Jahren hatte Samsung jeweils eine günstigere "Fan Edition" seiner Flaggschiff-Smartphones Galaxy S20 und Galaxy S21 auf den Markt gebracht. Doch ein Galaxy S22 FE wird es in diesem Jahr wohl nicht geben. Dies berichtet SamMobile unter Berufung auf mehrere, nicht näher genannte Quellen.

Samsung braucht mehr Chips für das S22 Ultra

Hauptgrund dafür sollen die nach wie vor begrenzten Produktionskapazitäten für Mikrochips sein. So soll Samsung ursprünglich geplant haben, 2022 insgesamt drei Millionen Galaxy-S22-FE-Modelle zu produzieren und zu verkaufen. Nun sollen die für diese Smartphones vorgesehenen Prozessor-Chips jedoch genutzt werden, um die Produktionskapazitäten für das Topmodell Galaxy S22 Ultra zu erhöhen.

Demnach soll die Nachfrage nach dem teuren Flaggschiffgerät deutlich höher ausfallen als von Samsung prognostiziert. Hatte Samsung ursprünglich mit 11 Millionen verkauften Galaxy-S22-Ultra-Geräten in den ersten zwölf Monaten gerechnet, legen Marktdaten nahe, dass bereits im ersten Halbjahr 2022 mehr als 10 Millionen Geräte verkauft wurden.

Die "Fan Edition" könnte 2023 ein Comeback feiern

Weil das Topmodell für den Konzern eine größere Gewinnmarge abwirft als ein günstigeres Gerät, wie es das Galaxy S22 FE hätte werden sollen, hat man sich bei den Südkoreanern offenbar dafür entschieden, die "Fan Edition" in diesem Jahr zu canceln. 2023 könnte sie laut SamMobile aber mit dem Samsung Galaxy S23 FE ein Comeback feiern.

Angebot
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung

close
Bitte Suchbegriff eingeben