menu

Sprachnachricht aufnehmen: So geht's in WhatsApp, auf dem PC & iPhone

Sprachnachrichten kannst Du auch abseits von WhatsApp aufnehmen.
Sprachnachrichten kannst Du auch abseits von WhatsApp aufnehmen. Bild: © DenPhoto - stock.adobe.com 2022

Eine Sprachnachricht aufzunehmen und zu versenden hat viele Vorteile: Du sprichst zum Beispiel viel schneller, als Du tippst. Außerdem lassen sich komplizierte Dinge mit gesprochenen Worten oft besser ausdrücken als mit geschriebenen.

Von Sven Wernicke

Du hast viele Möglichkeiten, Sprachnachrichten aufzuzeichnen – sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem PC oder Mac. Wie das genau funktioniert, erklären wir im Folgenden.

Sprachnachricht mit WhatsApp aufnehmen

whatsapp fullscreen
In WhatsApp musst Du einfach das Symbol mit dem Mikro neben dem Texteingabefeld betätigen. Bild: © Adobe Stock/ Sara Michilin 2018

Mit dem wahrscheinlich beliebtesten Messenger der Welt ist es ganz einfach, eine Sprachnachricht aufzunehmen:

  1. Starte WhatsApp und wähle unter "Chats" die Person oder Gruppe aus, die eine Sprachnachricht erhalten soll.
  2. Lege einen Finger auf das Mikrofon-Symbol rechts unten und halte das Symbol gedrückt. Die Aufnahme beginnt sofort.
  3. Sprich in Richtung der Unterseite des Smartphones, wo sich das Mikrofon befindet.
  4. Lass das Mikrofon-Symbol los, um die Aufnahme der Sprachnachricht zu beenden und sie sofort zu versenden.

Tipp für "freihändige" Sprachnachrichten: Lege den Finger auf das Mikrofon-Symbol und wische dann mit dem Finger nach oben. So läuft die Aufnahme weiter, ohne dass Du den Finger auf dem Display lassen musst. Außerdem wird Deine Sprachnachricht nicht sofort versendet. Gefällt sie Dir nicht, kannst Du sie löschen.

Sprachnachricht mit dem Windows-Sprachrekorder aufnehmen

windows-sprachrekorder fullscreen
Mit dem integrierten Sprachrekorder zeichnest Du in Windows Sprachnachrichten auf. Bild: © Microsoft 2022

Willst Du auf einem PC mit Windows 10 oder 11 eine Sprachnachricht aufnehmen, benötigst Du ein Mikrofon. In den meisten Laptops ist ein Mikro integriert, für stationäre Rechner brauchst Du zum Beispiel ein USB -Mikrofon oder ein Headset. Ist alles eingerichtet, gehe folgendermaßen vor:

  1. Gib in das Suchfeld in der Taskleiste "Sprachrekorder" ein und wähle das gleichnamige Programm in den Suchergebnissen aus.
  2. Klicke auf das Mikrofon-Symbol, um die Aufnahme zu starten.
  3. Bist Du fertig, klicke auf das Stopp-Symbol.
  4. Die Sprachnachricht wird automatisch gesichert und in einer Übersicht dargestellt.
  5. Klicke mit der rechten Maustaste auf die Datei und wähle "Dateispeicherort öffnen".
  6. Hier findest Du die MPEG-Datei Deiner Sprachaufnahme – Du kannst sie zum Beispiel per E-Mail oder in einem Messenger versenden.

Hinweis: Sollte der Sprachrekorder nicht vorinstalliert sein, kannst Du ihn kostenfrei aus dem Microsoft Storeherunterladen.

Sprachnachrichten auf dem Mac erstellen

mac-sprach fullscreen
Auf dem Mac fertigst Du Sprachnachrichten mit der Sprachmemos-App an. Bild: © Screenshot TURN ON/Apple 2022

Auf dem Mac kannst Du Sprachnachrichten mit der App Sprachmemos ähnlich wie unter Windows erstellen. Auch hier benötigst Du ein USB-Mikrofon oder ein Headset, falls kein integriertes Mikrofon vorhanden ist. Und so geht’s:

  1. Öffne die Spotlight-Suche mit der Tastenkombination cmd + Leertaste.
  2. Gibt "Sprachmemos" in die Suchleiste ein und öffne die entsprechende App in den Suchergebnissen.
  3. Klicke auf den roten Aufnahme-Button.
  4. Du kannst bei Bedarf die Pause-Taste nutzen, um die Aufnahme anzuhalten. Klicke auf "Weiter", um die Aufnahme fortzusetzen.
  5. Hast Du alles gesagt, klicke rechts unten auf "Fertig".
  6. Jede Sprachnachricht sichert Dein Mac als "Neue Aufnahme". Du kannst die Datei nachträglich abspielen, ändern oder umbenennen.
  7. Klicke oben rechts auf das Teilen-Symbol (Quadrat mit Pfeil nach oben) und wähle zum Beispiel das Mail-Programm oder die Nachrichten-App aus, um die Sprachnachricht zu verschicken.
  8. Alternativ klickst du mit der rechten Maustaste bzw. dem Sekundärklick auf die Aufnahme und wählst "Dienste > Im Finder zeigen". Hier findest Du die MPEG-Datei Deiner Aufnahme und kannst sie per E-Mail, Messenger und ähnlichem verschicken.

Sprachnachrichten am iPhone aufnehmen

iphone-sprachmemos fullscreen
Auf dem iPhone nimmst Du Sprachnachrichten in der Sprachmemos-App auf. Bild: © TURN ON/Apple/Unsplash 2019

Die App Sprachmemos gibt es in fast identischer Form auch auf dem iPhone und iPad. Du findest sie in der Regel im Ordner "Dienstprogramme". So nutzt Du sie:

  1. Starte die App Sprachmemos.
  2. Tippe auf den roten Button, um die Aufnahme zu beginnen.
  3. Tippe auf den Stopp-Button, um die Aufnahme zu beenden.
  4. Deine Sprachnachricht erscheint als "Neue Aufnahme" in der App. Du kannst sie anhören, bearbeiten oder löschen.
  5. Tippe auf die drei Punkte neben der Aufnahme und wähle im angezeigten Menü "Teilen". Du kannst Deine Sprachaufnahme zum Beispiel über WhatsApp, per E-Mail oder andere Apps versenden.

Tipp: Diverse Bearbeitungswerkzeuge erhältst Du, indem Du im Drei-Punkte-Menü auf "Aufnahme bearbeiten" gehst. Du kannst die Aufnahme zum Beispiel kürzen, einzelne Sequenzen austauschen und die Wiedergabegeschwindigkeit anpassen.

Sprachnachrichten unter Android

Android-Sprachsteuerung fullscreen
Auch Android-Handys haben eine vorinstallierte App für das Einsprechen von Nachrichten. Bild: © thinkstock/AntonioGuillem 2017

Auf den meisten Smartphones und Tablets mit Android ist eine App zum Aufnehmen von Sprachnachrichten vorinstalliert. In der Regel hört sie auf den Namen "Diktiergerät", zum Beispiel bei Handys der Samsung-Galaxy-Reihe. Alternativ findest Du im Google Play Store kostenlose Diktiergerät-Apps.

Die Apps funktionieren alle sehr ähnlich. Hier als Beispiel die Diktiergerät-App auf einem Samsung Galaxy S20:

  1. Starte die Diktiergerät-App.
  2. Tippe auf den roten Button zum Starten der Aufnahme.
  3. Drücke ggf. auf die Pause-Taste, um die Aufnahme anzuhalten. Nutze denselben Button erneut, um sie fortzusetzen.
  4. Wähle die Stopp-Taste, um die Sprachnachricht zu beenden und abzuspeichern.

Häufig kannst Du Deine Sprachnachrichten umfangreich bearbeiten. Beim Diktiergerät der Galaxy-Reihe finden sich die entsprechenden Möglichkeiten im Drei-Punkte-Menü unter "Bearbeiten".

Tipps für bessere Sprachaufnahmen

Mit diesen Hinweisen kannst Du die Qualität Deiner Aufnahmen verbessern:

  • Ist Dir eine gute Qualität wichtig, nutze ein externes (USB-)Mikrofon oder ein hochwertiges Headset für die Aufnahmen. Auch für iPhones und Android-Smartphones ist entsprechendes Zubehör erhältlich.
  • Du kannst den Aufnahmepegel am Smartphone anpassen, indem Du Deinen Kopf dichter an das Mikro bewegst oder ihn weiter entfernst. Schließlich soll Deine Sprachnachricht nicht zu leise, aber auch nicht übersteuert sein.
  • Smartphone-Mikrofone sind schlecht geschützt vor Wind. Suche dir für Sprachaufnahmen unterwegs einen ruhigen Ort. Sonst bist Du nur schwer zu verstehen.
  • Nicht jeder mag Sprachnachrichten. Berücksichtige das beim Versenden. Weniger und kürzer ist meist besser.

Übrigens: Eine Maximallänge für Sprachaufnahmen bei WhatsApp existiert nicht. Wie lang eine Sprachnachricht maximal werden kann, ist abhängig vom zur Verfügung stehenden Speicher des Smartphones und dem von WhatsApp festgelegten Upload-Limit für Audiodateien. Acht Stunden oder mehr sind in der Regel kein Problem. Doch bedenke: Das muss sich auch jemand anhören (wollen).

Zusammenfassung

  • Mit WhatsApp versendest Du Sprachnachrichten besonders einfach.
  • Es funktioniert auch mit anderen Apps auf Smartphones und Computern. Fast immer ist eine Art Diktiergerät vorinstalliert.
  • Auf stationären Computern benötigst Du in der Regel ein separates Mikrofon oder Headset.
  • Nahezu jede App für die Aufzeichnung von Sprachaufnahmen verfügt über Teilen-Funktionen zum Verschicken über Messenger, E-Mail oder andere Apps.
  • Achte darauf, dass Deine Sprachnachrichten nicht zu lang werden.
Angebot
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema WhatsApp

close
Bitte Suchbegriff eingeben