menu

TikTok testet Stories-Feature im Snapchat-Stil

TikTok App
Für einige Nutzer sind die TikTok Stories schon freigeschaltet. Bild: © prima91/stock.adobe.com 2020

Nach vielen anderen Social-Media-Apps experimentiert nun auch TikTok mit einer Stories-Funktion. Das neue Feature nennt sich "TikTok Stories" und wird über eine Sidebar in der App aufgerufen. Neben ihren eigenen Beiträgen finden Nutzer dort auch Stories von abonnierten Accounts, die für 24 Stunden verfügbar sind.

Matt Navarra, ein bekannter Social-Media-Fachberater, berichtete als Erster auf Twitter über den Test der TikTok Stories auf Twitter. Gegenüber The Verge bestätigte das Unternehmen den Test und gab außerdem eine Statement zu den Funktionen und der Idee hinter dem Feature.

"Ein neuer Weg, um mit unseren Fans zu interagieren"

In einer E-Mail von TikTok an die Tech-Website The Verge heißt es: "Wir denken ständig über neue Wege nach, unserer Community einen Mehrwert zu bieten und die TikTok-Erfahrung zu bereichern. Aktuell experimentieren wir mit Möglichkeiten, Creatorn zusätzliche Formate an die Hand zu geben, mit denen sie ihre kreativen Ideen in der TikTok-Community zum Leben erwecken".

TikTok-Nutzer, bei denen die Stories bereits freigeschaltet sind, können ähnlich wie bei Snapchat über einen "Create"-Button in der Sidebar eine Story anlegen. Die Beiträge können Anwender wie gewohnt mit Untertiteln und Musik hinterlegt, allerdings funktionieren die Stories nur mit Videos und nicht mit Bildern.

Droht den TikTok Stories das gleiche Ende wie den Fleets?

In welchem Ausmaß TikTok das Stories-Feature testet und wann (oder ob) die Funktion für alle Nutzer freigeschaltet wird, hat das Unternehmen nicht bekanntgegeben. Auf Twitter haben aber bereits einige Nutzer über das neue Feature berichtet.

Eine große Überraschung ist das Stories-Experiment seitens TikTok nicht. Nachdem das Feature erstmals 2013 in Snapchat zum Einsatz kam, adaptierten auch andere Social-Media-Apps wie Facebook, Instagram oder YouTube die Funktion.

Dass ein Stories-Feature nicht zwangsläufig erfolgreich ist, sah man zuletzt bei Twitter. Der Dienst stellte seine Version der Stories, die sogenannten Fleets, bereits acht Monate nach dem Launch wieder ein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apps

close
Bitte Suchbegriff eingeben