menu

Windows 11: VBS deaktivieren – so geht's

Mit deaktiviertem VBS kannst Du die Performance von Windows 11 verbessern.
Mit deaktiviertem VBS kannst Du die Performance von Windows 11 verbessern. Bild: © Microsoft 2021

Du nutzt Windows 11 und möchtest VBS deaktivieren, weil Du Leistungseinbußen vermutest? Wir erklären Dir, was sich dahinter verbirgt und wie Du VBS unter Windows 11 abschalten kannst.

Von André Gabriel

Das neue Betriebssystem von Microsoft ist da. Und mit ihm eine bekannte Sicherheitsfunktion: die sogenannte virtualisierungsbasierte Sicherheit (Virtualization-based security). Wer VBS unter Windows 11 deaktiviert, kann von einer optimierten Leistung profitieren – das ist vor allem für Gamer interessant.

Virtualisierungsbasierte Sicherheit: Was ist das?

VBS sorgt für zusätzliche Sicherheit und schützt Deinen PC oder Laptop noch besser, indem sie bestimmte Computerprozesse isoliert. Oder wie Microsoft es formuliert: "Die virtualisierungsbasierte Sicherheit schützt die Hauptbestandteile Ihres Geräts". Daher empfiehlt sich die Aktivierung grundsätzlich – das gilt auch weiterhin für Windows 10, denn VBS ist keine Neuheit der elften Systemversion. Allerdings wurden die Sicherheitsfunktionen für Windows 11 erweitert.

Die virtualisierungsbasierte Sicherheit gehört zur Kernisolierung und funktioniert wie eine Art Schutzmantel vor Malware und anderen Angriffen. Ein Teil davon ist auch die Hypervisor-geschützte Codeintegrität (Hypervisor-Enforced Code Integrity, kurz HVCI). Sind die Funktionen aktiviert, sollen potenziell schädliche Treiber nicht in den Speicher gelangen – zusammengefasst spricht Windows hier von der Speicher-Integrität.

Windows-11-Tablets fullscreen
Ein aktiviertes VBS kann zu Lasten der Performance von Windows 11 gehen. Bild: © Microsoft 2021

Windows 11: VBS einfach deaktivieren

Vor allem Fans von Videospielen klagen zum Teil über eine reduzierte Rechenleistung, die mit den Sicherheitsfunktionen zusammenhängen kann – teilweise ist die Rede von mehr als 20 %. Besonders betroffen sollen Ryzen-CPUs der ersten sowie Intel-CPUs der zehnten und älterer Generationen sein. Wenn Spiele erheblich langsamer laufen, ist das "Game over" für VBS und HVCI vorprogrammiert. So kannst Du Windows-11-VBS deaktivieren:

  1. Führe einen Rechtsklick auf dem Windows-Symbol unten links aus.
  2. Klicke auf "Suchen".
  3. Gib "Kernisolierung" ein.
  4. Klicke auf das oberste Ergebnis.
  5. Stelle die Speicher-Integrität auf "Aus".

Im Anschluss startest Du den Rechner neu und versicherst Dich nach dem Hochfahren über den hier geschilderten Weg, dass die Sicherheitsfunktion tatsächlich deaktiviert ist.

Windows 11: VBS mit regedit-Befehl ausschalten:

Wenn Du als Windows-11-Nutzer VBS deaktivieren möchtest, hast Du eine weitere Option. In dem Fall schaltest Du VBS nicht über das Menü "Windows-Sicherheit" in den Systemeinstellungen aus, sondern gehst folgendermaßen vor:

  1. Drücke die Windows-Taste und "R" gleichzeitig.
  2. Gib den Befehl "regedit" ein.
  3. Klicke auf "OK".
  4. Bestätige gegebenenfalls mit "Ja".
  5. Gib im Feld oben "HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\DeviceGuard" ein.
  6. Betätige die Enter-Taste.
  7. Öffne "EnableVirtualizationBasedSecurity".
  8. Setze den Wert auf "0".
  9. Klicke auf "OK".

Auch nach der VBS-Deaktivierung in der Registry von Windows 11 führst Du einen Neustart durch. Danach prüfst Du in den Systemeinstellungen, ob die virtualisierungsbasierte Sicherheit inaktiv ist.

Ist VBS unter Windows 11 automatisch aktiv?

Du hast Dir einen Laptop oder PC mit Windows 11 gekauft? In dem Fall ist die Sicherheitsfunktion sehr wahrscheinlich standardmäßig aktiviert und Du musst VBS manuell ausschalten, wenn Du auf die zusätzliche Sicherheitsfunktion verzichten willst. Gleiches gilt, wenn Du Windows 11 neu installierst.

Nach einem normalen Upgrade auf das neue Betriebssystem schaltet sich VBS in der Regel nicht automatisch ein. War die Funktion bereits unter Windows 10 aktiv, übernimmt das System die Einstellung nach dem Upgrade aber.

Zusammenfassung

  1. VBS ist eine Sicherheitsfunktion, die Microsoft seit Windows 10 anbietet.
  2. Für Windows 11 wurde die virtualisierungsbasierte Sicherheit erweitert.
  3. Eine aktive VBS kann die Leistung reduzieren, was sich bei Games bemerkbar macht.
  4. Du hast zwei simple Möglichkeiten, VBS unter Windows 11 zu deaktivieren.
  5. Entweder schaltest Du VBS in der Windows-Sicherheit oder in der Registry aus.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Windows 11

close
Bitte Suchbegriff eingeben