News

2breathe: Device leitet Dich mit "Atemtönen" in den Schlaf

Hast Du auch regelmäßig Probleme damit, einzuschlafen? Dann könnte das tatsächlich an Deiner Atmung liegen. Das smarte Device 2breathe packt das Problem beim Schopf und soll Dich dank individueller Atemübungen in das Land der Träume führen.

2breathe besteht aus einem smarten Wearable und einer App. Beides in Kombination soll Dich von dem Schlaf nicht zuträglicher Körperspannung befreien. Und das klappt offenbar so gut, dass 2breathe auf der CES 2017 mit dem Innovation Award ausgezeichnet wurde.

Durch angeleitete Töne zur Ruhe kommen

Das Wearable, das mit einem Sensor ausgestattet ist, wird wie ein Gürtel um die Körpermitte geschnallt. Während Du liegst und versuchst einzuschlafen, zeichnet es Dein Atemmuster auf und sendet es via Bluetooth an die zugehörige mobile App. Diese überträgt Deine Atmung in Töne und leitet Dich dazu an, nach und nach den Fokus auf längeres Ausatmen zu legen und langsamer zu atmen.

Selbst wenn es dem Nutzer des Wearables nicht sofort gelingt, die Atmung an das vorgegebene Tonmuster anzupassen, ist das nicht weiter schlimm. Die App justiert sich bei jedem Deiner Atemzüge neu. Nach nur wenigen Minuten soll auf diese Weise die erhöhte Körperspannung des vegetativen Nervensystems reduziert werden.

Mit 2breathe gegen Stress und Gedankenkarussell

Die Folge: Körper und Geist werden gleichermaßen entspannt und der Nutzer kann leichter in den Schlaf gleiten. Der Kreislauf aus täglichem Stress, störenden Gedanken und erhöhter Nervenaktivität soll bei nur sieben Minuten Training täglich mit 2breathe durchbrochen werden. Das smarte Schlafdevice ist ab sofort für 179,95 US-Dollar (ca. 150 Euro) im Shop des Herstellers Resperate Inc. erhältlich.

Wer beim Schlafen auch gerne was zum Kuscheln hat, kann stattdessen das Roboterkissen Somnox in seine Arme schließen.

Neueste Artikel zum Thema 'CES 2017'

close
Bitte Suchbegriff eingeben