Topliste

Adventskalender selber basteln: 8 kreative Last-Minute-Ideen

Adventskalender kaufen kann jeder! Mit diesen DIY-Ideen gibst Du der Adventszeit eine persönliche Note.
Adventskalender kaufen kann jeder! Mit diesen DIY-Ideen gibst Du der Adventszeit eine persönliche Note. (©Pixabay 2016)

Wie, der November ist schon wieder rum? Und Du hast es immer noch nicht geschafft, Dir oder Deinen Lieben den versprochenen Adventskalender zu basteln? Keine Panik! Hier sind acht schnelle Hacks für Kurzentschlossene.

Ein Adventskalender verkürzt die Wartezeit auf Weihnachten jeden Tag mit einer kleinen Aufmerksamkeit. Deshalb kann er so ziemlich alles sein – solange er 24 Türchen, Fächer, Tütchen oder anderen Stauraum bietet. Die folgenden Bastelideen kannst Du fast immer aus Gegenständen basteln, die Du oft sowieso im Haushalt hast oder an die leicht und schnell heranzukommen ist.

1. Kleiderbügel-Adventskalender

Viel einfacher geht es kaum: Packe 24 kleine Päckchen mit Süßigkeiten oder kleinen Geschenken, nummeriere sie und binde sie mit einem hübschen Faden an einen Holzkleiderbügel. Dieser Adventskalender sieht minimalistisch-schick aus und liefert seine Aufhängung praktischerweise gleich mit.

2. Adventskalender aus Klorollen

Für dieses Projekt wäre es von Vorteil, wenn Du in den letzten Wochen ein bisschen Papiermüll angesammelt hättest. Mit Klebstoff, etwas brauner Pappe und einem Stift bastelst Du aus 24 Klorollen ein hübsches Advents-Häuschen. Wichtig: Vor dem Zukleben der Rollen das Befüllen nicht vergessen!

3. Eimer-Adventskalender

Falls Dir Einpacken mehr liegt als Zukleben, bietet sich diese Variante des Klorollen-Kalenders an. Der Eindruck, den Du damit hinterlässt, steht und fällt allerdings mit der Auswahl eines hübschen Gefäßes, in dem Du die Rollen verstaust. Ein Metalleimer passt prima...

4. Adventskiste

Noch einmal dasselbe Prinzip: Wer eine hübsche Holzkiste findet und beschriftet, kann auch darin seine 24 kleinen Päckchen verstauen.

5. Foto-Adventskalender

Ein sehr persönlicher Adventskalender! 24 Fotos werden auf der Rückseite mit Zahlen beschriftet und an Leinen in einem Bilderrahmen aufgehängt oder einfach gelocht und auf Nägeln an einem Holzbrett aufgehängt. Tag für Tag darf dann ein neues Foto umgedreht werden. Ideal zum Verschenken an eine Person, mit der Du viele schöne Erinnerungen teilst.

6. Wäscheklammer-Adventskalender

Wäscheklammern sind Dein bester Freund, wenn es schnell gehen muss, und auch in der Vorweihnachtszeit lassen Dich die hölzernen Helferlein nicht im Stich. Ein Brett, etwas Heißkleber und ein paar Papiertüten sind alles, was Du noch hinzufügen musst. Ach so, und die Füllung natürlich.

7. Gutschein-Adventskalender

Menschen, die bereits alles haben, schenkt man am besten – Zeit. Deshalb ist dieser Adventskalender eine schöne Idee für alle, denen Du mit gemeinsamen Unternehmungen oder auch nur kleinen täglichen Aufmerksamkeiten die größte Freude machen kannst. Außer 24 Notizzetteln brauchst Du eigentlich kein weiteres Material, obwohl die Gutscheine in einem hübsch gebohrten Brett natürlich noch einmal mehr hermachen.

8. Streichholzschachtel-Advenskalender

In der Herbst- und Winterzeit steigt der Verbrauch an Streichhölzern drastisch an. Eine gute Möglichkeit, die leeren Schachteln elegant loszuwerden, ist dieser Miniatur-Adventskalender, für den Du außer Streichholzschachteln, Klebstoff und etwas Kreativität beim Verzieren nichts weiter an Material brauchst.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben