News

Alexa in Vegas: Wynn stattet Zimmer mit Sprachassistentin aus

Bald Teil der Ausstattung im Luxushotel Wynn in Vegas: Amazons Lautsprecher Echo und Sprachassistentin Alexa.
Bald Teil der Ausstattung im Luxushotel Wynn in Vegas: Amazons Lautsprecher Echo und Sprachassistentin Alexa. (©Wynn Las Vegas 2016)

Das Hotel Wynn in Las Vegas hört demnächst aufs Wort: Amazons Sprachassistentin Alexa steht bald in jedem Zimmer der Luxusherberge und liest den Bewohnern alle Wünsche von den Lippen ab.

Fernseher an, Licht dimmen, Klimaanlage runter: Ein Sprachbefehl reicht künftig aus, um im Nobelhotel Wynn in Las Vegas zahlreiche Geräte zu steuern. Möglich macht das der smarte Lautsprecher Amazon Echo mit seiner Sprachassistentin Alexa, von dem bald in jedem der 4748 Räume ein Exemplar parat stehen soll.

Alexa wird neue Servicekraft im Luxushotel Wynn

Wie das Magazin Mashable berichtet, werden zunächst die Suiten des Wynn mit der Sprachsteuerung ausgerüstet, bevor bis Mitte 2017 alle anderen Hotelzimmer folgen sollen. Geschäftsführer Steve Wynn zeigt sich in einem Werbevideo angetan von der simplen Möglichkeit, jedem Gast einen persönlichen elektronischen Butler zur Verfügung zu stellen, der nicht nur die Hauselektronik steuert, sondern auch Termine behält, den Wecker stellt oder einfache Fragen beantwortet. Für Hersteller Amazon dürfte der Großauftrag eine willkommene Werbeaktion für ein Produkt sein, das in Zukunft mehr und mehr Konkurrenz von anderen Sprachassistenten bekommen wird.

"Was in Vegas passiert..."

In Grenzen halten wird sich die Begeisterung dagegen bei Datenschützern, denen schon lange sauer aufstößt, dass Geräte und Dienste wie Echo und Alexa notgedrungen alles im Raum Gesagte aufzeichnen – schließlich könnte ja ein an das Gerät gerichteter Befehl dabei sein. Weil diese Daten übers Internet verschickt und ausgewertet werden, sind die Assistenten aus Datenschutzgründen sehr problematisch. Oder anders gesagt: Wer im Wynn wohnt, kann sich auf den bekannten Leitsatz "What happens in Vegas stays in Vegas" bald nicht mehr vorbehaltlos verlassen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben