News

Amazon Echo: Leak zeigt verrücktes Design des Touchscreen-Modells

Sieht aus wie...? Vielleicht fragen wir einfach Alexa.
Sieht aus wie...? Vielleicht fragen wir einfach Alexa. (©Twitter/evleaks 2017)

Wer Informationen lieber sieht als hört, wird sich über den kommenden Amazon Echo freuen. Das nächste Modell soll einen Touchscreen besitzen, auf dem Alexa ihre Antworten präsentieren kann. Dank eines Leaks wissen wir jetzt auch, wie das nächste Mitglied der Echo-Familie aussehen soll.

Der Look ist zugegebenermaßen gewöhnungsbedürftig, aber im Fokus des Interesses dürfte schließlich das Bedienungskonzept stehen. Der nächste Amazon Echo, der anscheinend unter dem Codenamen "Knight" entwickelt wurde, soll nämlich einen Touchscreen bekommen, der die Sprachbedienung des bisherigen Amazon-Lautsprechers um eine Gestensteuerung und visuelle Informationen erweitert. Und so wird er den Informationen von Leaker Evan Blass zufolge aussehen:

Neuer Amazon Echo wieder in Schwarz oder Weiß erhältlich

Fragen Nutzer Alexa nach ihren Terminen, wird die Sprachassistentin den Kalender öffnen und anzeigen können. Auch für Wetterberichte und Co. kann der Bildschirm durchaus nützlich sein. Darüber hinaus könnte der kommende Amazon Echo auch zur Kommunikation genutzt werden. Darauf deuten die auf dem Leak-Bild erkennbaren Benachrichtigungssymbole oben rechts und die Kamera oberhalb des Displays hin. Denkbar wäre etwa, dass das Smart-Home-Gadget Videoanrufe tätigen sowie Fotos aufnehmen und verschicken kann.

Die Bilder, die ursprünglich von AFTVNews via Twitter verbreitet wurden, stammen angeblich von Amazons eigenen Servern. Der neue Amazon Echo könnte noch im Mai vorgestellt werden. Wer sich das schwarze Modell, das optisch nur noch wenig mit den schlanken und dezenten Lautsprechern Echo und Echo Dot gemein hat, nicht ins Wohnzimmer stellen will, kann alternativ zur minimal eleganteren weißen Variante greifen:

Neueste Artikel zum Thema 'Amazon Echo'

close
Bitte Suchbegriff eingeben