News

Apple Watch 3: Dank GymKit der smarteste Indoor-Fitness-Tracker

Dank GymKit soll die Apple Watch 3 zum optimalen Indoor-Tracker werden.
Dank GymKit soll die Apple Watch 3 zum optimalen Indoor-Tracker werden. (©Apple 2017)

Fitness-Tracker sind normalerweise im Outdoor-Gebrauch ziemlich verlässlich, doch im Fitnessstudio wird es schwierig. Nutzer der Apple Watch 3 können sich von diesem Problem dank eines neuen Updates aber zukünftig verabschieden. Mit dem könnte der Konzern seine Smartwatch zu nichts Geringerem, als dem smartesten Indoor-Fitness-Tracker auf dem Markt machen.

Konkret hält das neue Feature mit dem passenden Namen GymKit mit watchOS 4.1 Einzug auf der Apple Watch. Und zwar nicht nur auf der Apple Watch 3, sondern auch auf der Apple Watch 2.

GymKit sorgt für Verständnis zwischen Apple Watch 3 & Fitnessstudio-Geräten

Dank des neuen Updates können Apple Watch 3 und Apple Watch 2 künftig mit kompatiblen Fitnessstudio-Gerätschaften synchronisiert werden. Dafür muss das Wearable einfach nur an das NFC-Lesemodul von Stepper, Laufband und Co. gehalten werden und schon fließen die Daten. (Virtuell) zurückgelegte Distanz, überwundene Höhenmeter, Drehzahl auf dem Trimmrad und mehr werden damit erstmals akkurat über einen Fitness-Tracker messbar.

Umgekehrt teilt die Apple Watch dank GymKit ihre Daten bezüglich Herzfrequenz, Körpergröße und Gewicht des Nutzers mit dem Fitnessstudio-Equipment. Die tatsächlich verbrannten Kalorien können so ebenfalls deutlich genauer errechnet werden, betont Coachmag.

Synchronisieren vergessen? Kein Problem!

Besonders schlau ist die Möglichkeit, jederzeit in das Training einzusteigen. Soll heißen: Hast Du vergessen, Deine Apple Watch 3 zu Beginn des Studio-Workouts mit Laufband und Co. zu verbinden, macht das gar nichts. Sobald Du die Synchro nachholst, fließen alle bisher vom Studio-Gerät gesammelten Daten nachträglich noch auf Deine Smartwatch.

So weit, so gut. Der einzige Wermutstropfen, der derzeit bleibt, ist die noch sehr eingeschränkte Verbreitung des Service in Fitnessstudios. Aktuell gibt es kaum Geräte, die das neue Apple Feature unterstützen, doch das soll sich mit der voranschreitenden Umrüstung auf NFC-fähiges Equipment schon bald ändern.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben