News

Aus der Zukunft: Dieser Badezimmerspiegel läuft mit Android

Ein Spiegel mit Display: das Hobby-Projekt eins Google-Ingenieurs.
Ein Spiegel mit Display: das Hobby-Projekt eins Google-Ingenieurs. (©Medium/ Max Braun 2016)

Wer die Uhrzeit oder den Wetterbericht sehen möchte, braucht in Zukunft vielleicht nur noch in den Spiegel zu schauen. Ein Google-Ingenieur hat sich privat den wohl weltweit ersten Android-Spiegel fürs Badezimmer gebastelt. Dieser dient gleichzeitig als Display.

Das Smartphone, der PC oder der TV – das sind wohl für die meisten Leute die wichtigsten Displays im Alltag. Doch was, wenn wir in Zukunft auf ganz andere Bildschirme blicken, um unsere Informationen zu bekommen? Welche genau das sein könnten, hat nun Max Braun demonstriert. Der Google-Software-Ingenieur hat bei Medium einen Badezimmerspiegel vorgestellt, der mit einer stark angepassten Version von Android läuft und somit gleichzeitig ein Display darstellt.

Ein Spiegel als Homescreen für Uhrzeit und Wetter

Der Spiegel funktioniert tatsächlich noch so, wie ein Spiegel es sollte. Zusätzlich werden über der spiegelnden Fläche aber zahlreiche Informationen zu Uhrzeit, Wetter und Nachrichten eingeblendet – quasi so, wie das auch auf dem Homescreen des Smartphones der Fall ist. Derzeit experimentiert Braun nach eigenen Angaben auch damit, Google Now-Karten auf dem Spiegel darzustellen.

Bei dem Spiegel handelt es sich übrigens nicht um ein offizielles Google-Projekt, sondern um eine Hobby-Bastelei des Software-Ingenieurs. Allerdings könnte die Technik in Zukunft durchaus einmal den Weg in echte Badezimmer finden.

Die Zukunft ist näher als wir denken

Bereits auf der IFA 2015 hatte zum Beispiel Panasonic einen virtuellen Schminkspiegel vorgestellt, der auf einer ähnlichen Technologie basieren dürfte. Die Tatsache, dass Braun seinen Spiegel quasi in Eigenregie konzipiert hat, lässt die futuristische Technologie jedoch viel greifbarer erscheinen als irgendeine Messedemo.

Sinnvoller als so manche andere Smart Home-Spielerei erscheint der selbstgebaute Android-Spiegel auf jeden Fall. Immerhin ist der Badezimmerspiegel ein guter Ort, um sich über das Wetter zu informieren. Und auch die Zeit, die man morgens im Bad verbringt, lässt sich so besser im Blick behalten.  Wer weiß, vielleicht sind solche Innovationen ja gar nicht mehr so weit weg, wie manch einer denkt.

fullscreen
Könnte so vielleicht das Badezimmer der Zukunft aussehen? (©Medium/ Max Braun 2016)

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben