News

Be: Die erste "elektrische" Zahnbürste, die ohne Strom läuft

Inzwischen setzt ein Großteil der Menschen auf elektrische Zahnbürsten, um die Beißerchen zu reinigen. Während die elektronischen Geräte effektiver sein können als Handzahnbürsten, haben sie einen großen Nachteil: Sie benötigen Strom oder Batterien, damit sie laufen. Nicht so Be.

Sie ist zwar eine angetriebene Zahnbürste wie die elektrische Konkurrenz, läuft allerdings statt mit Strom nur durch die Kraft der Kinetik.

Kinetik ersetzt Stromzufuhr

Auf den ersten Blick ist die Besonderheit der Be, was übrigens eine Abkürzung für "Beyond electric" ist, nicht ersichtlich. Sie sieht aus wie eine herkömmliche Elektrozahnbürste mit einem dicken Griff und austauschbaren Bürstenköpfen. Ihr einzigartiger Bürstmechanismus macht Dich allerdings unabhängig von jeglicher Stromquelle. Be wird rein durch kinetische Energie angetrieben. Bevor es an die Morgen- oder Abendroutine geht, muss der Benutzer nur zweimal am Rad am unteren Ende der Bürste drehen. Sobald sie eingeschaltet wurde, hat die Be nun Energie für zwei Minuten. Das ist genau der Zeitraum, der von vielen Experten für die Mundhygiene empfohlen wird.

Be besitzt smarte Technologie

Das spart laut Hersteller Goodwell Co. nicht nur Unmengen an Batterien und Strom und schont damit die Umwelt, sondern ist auch vor allem auf Reisen praktisch, da Be Dich unabhängig von einer Stromzufuhr macht. Außerdem wartet die Bürste auch noch mit smarter Technologie auf: Ein Sensor agiert mit einem Druck, der Zahnstein optimal bekämpfen soll und trainiert Dich, gründlich und bewusst zu putzen. Das soll dem Nutzer ein "diamantensauberes Lächeln" bescheren.

Wer sich das auch wünscht, kann sich Be derzeit noch auf Kickstarter zum Vorzugspreis von 49 US-Dollar (ca. 42 Euro) sichern. Im Dezember 2018 soll sich die umweltfreundliche Bürste auf den Weg zu ihren neuen Besitzern machen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben