News

BeatMoovz: Dieses Wearable verwandelt Dance Moves in Musik

Die Armbänder von BeatMoovz übertragen jede Bewegung an eine App – diese liefert dann den passenden Sound.
Die Armbänder von BeatMoovz übertragen jede Bewegung an eine App – diese liefert dann den passenden Sound. (©YouTube/BeatMoovz 2017)

Mit diesem Wearable bist du garantiert immer im Takt! Die Idee: Statt zur Musik zu tanzen, machst Du mit BeatMoovz Musik zu Deinen Tanzschritten. Wie das aussieht und vor allem wie das klingt, präsentierte Entwickler Daigo Kusunoki jetzt eindrucksvoll mit seinem Team.

Zunächst erinnert das Wearable von BeatMoovz an ein typisches Tracking-Gadget à la Schrittzähler und Co. Die Tänzer tragen mindestens zwei bunte Armbänder, je eines an jedem Hand- oder Fußgelenk. Diese werden via Bluetooth mit einer App auf dem Smartphone verbunden, die jede Bewegung des Nutzers erfasst. Der Clou ist, was dann folgt: Die App greift auf eine Bibliothek aus über 400 Sounds zurück und liefert so die passende Musik zu jedem Move über einen Lautsprecher, der ebenfalls mit Bluetooth mit dem Smartphone verbunden ist.

Dein eigener Soundtrack

Die jeweiligen Sounds für die Armbänder kann der Nutzer vor dem Tanz individuell festlegen. Die Auswahl für das Wearable umfasst unter anderem zahlreiche Instrumente, Soundeffekte und Beats. Vom kantigen Robotertanz bis hin zu fließenden Modern-Dance-Bewegungen kann auf diese Weise alles passend untermalt werden. Wie cool das ganze aussehen – und sich anhören – kann, wenn sich gleich mehrere Träger der smarten Armbänder zusammentun, bewies das Team von BeatMoovz sowohl auf der New York Toy Fair am Wochenende als auch auf dem hauseigenen YouTube-Kanal.

BeatMoovz will im Sommer einheizen

Ein weiteres Plus für das Wearable: Zwischen den Bewegungen und den Sounds soll es absolut keine zeitliche Verzögerung geben. Dies versicherten die für den US-Vertrieb von BeatMoovz Verantwortlichen auf Nachfrage von Mashable. Eine Verzögerung gibt es dann aber doch: Erhältlich ist das neue Gadget nämlich voraussichtlich erst ab August für knappe 59,99 US-Dollar für zwei Armbänder.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben