News

Besser kicken mit SportScientia: Smarte Einlage für (Hobby-)Fußballer

Die smarte Einlage SportScientia schickt die Daten an die dazugehörige App.
Die smarte Einlage SportScientia schickt die Daten an die dazugehörige App. (©Getty Images/Westend61 2018)

Ob für den Hobby-Kicker von Nebenan oder im Profi-Fußball: Verletzungen sind allgegenwärtig und haben somit auch Einfluss auf die Performance. Um das Risiko zu reduzieren und das Beste aus sich herauszuholen, wurde nun die smarte Einlage SportScientia vorgestellt.

Pünktlich zur WM 2018 herrscht weltweit Fußball-Fieber. Doch nicht nur vor dem Fernseher, sondern auch auf dem Platz wird der Euphorie freien Lauf gelassen: Überall wird fleißig gekickt und trainiert. Dabei immer direkt analysieren zu können, wie man seine Performance verbessern kann, ist gar nicht so einfach – zumindest bisher.

Per Einlage zum Erfolg

Denn das soll mit der smarten Einlage SportScientia künftig ganz einfach sein. Diese ist mit zahlreichen Sensoren ausgestattet und wird zur akkuraten Messung in den Sportschuh gelegt. Anschließend sendet sie die erhobenen Daten kabellos an die dazugehörige App. Dabei misst die Einlage, wie viele Schritte man beim Training absolviert hat, wie die Gewichtsverteilung auf dem Fuß ist, wie schnell man unterwegs war oder wie oft der Ball gekickt wurde.

In einem nächsten Schritt werden die Daten aufbereitet und in der App anschaulich dargestellt. Die Software lernt über die Zeit, wie der Spieler trainiert, und kann mithilfe der Daten sogar Tipps geben, wie Verletzungen verhindert werden können.

SportScientia für bessere Performance

Bisher ist allerdings nicht bekannt, ab wann die Einlagen zum Kauf zur Verfügung stehen oder wie viel sie kosten werden, wie Gadgets & Wearables berichtet.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben