News

Bock auf Bratwurst: Australier schickt Drohne zur Imbissbude

Ob als fliegende Kamera oder als Wurstbote: Drohnen sind universell einsetzbar.
Ob als fliegende Kamera oder als Wurstbote: Drohnen sind universell einsetzbar. (©DJI 2015)

Faulheit macht erfinderisch: Um sich den Weg zur Imbissbude zu sparen, griff ein Australier auf eine fliegende Drohne zurück. Die brachte ihm eine Bratwurst, jede Menge Aufmerksamkeit – und nun vielleicht noch einen Haufen Ärger.

In den australischen Medien wird zur Zeit ein Mann für seine geniale Idee gefeiert. Was er dafür getan hat? Er hat sich eine Bratwurst gekauft – mithilfe einer ferngesteuerten Drohne.

Zwei Kilometer Fußweg gespart – dank Drohne

"Wir saßen mit ein paar Kumpels beim Feierabendbier zusammen und konnten Grillgeruch von den Nachbarn riechen", berichtete Tim aus Melbourne im australischen Frühstücksfernsehen "Today". "Da haben wir Lust auf Bratwurst bekommen und einer meiner Freunde schlug vor, doch einfach eine Drohne zu schicken." Gesagt, getan: Das Fluggerät präparierten die Freunde mit einer Schnur und einem Plastikbeutel, in den Geld und ein Zettel mit der Anweisung "Bitte Bratwurst kaufen und hier hereinpacken" gesteckt wurden. Dann nahm die Drohne den knapp zwei Kilometer weiten Flug zum Baumarkt Bunnings auf sich, vor dessen Eingang eine Wurstbude steht. Nach erfolgreicher Beladung trat sie den Rückflug an und lieferte das Essen zuverlässig ab.

Die teuerste Bratwurst aller Zeiten?

Der witzige Wurst-Lieferdienst könnte noch ein teures Nachspiel haben, denn die australische Luftaufsichtbehörde hat angekündigt, den Flug zu untersuchen. Weil die Drohne auch verbotenerweise über Wohngebiete flog, könnte daher ein Bußgeld von 9000 australischen Dollar (knapp 6330 Euro) fällig werden. Tim gibt allerdings an, sehr vorsichtig geflogen zu sein und besonders auf Häuser und Menschen am Boden geachtet zu haben. Allerdings hatte die Idee mit dem Wurstboten noch einen weiteren Nachteil: Als das Fluggerät samt Bratwurst bei den hungrigen Piloten ankam, war das Essen laut Tims Aussage leider "eiskalt".

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben