News

Bose bringt geräuschüberdeckende Earbuds auf den Markt

Unliebsame Geräusche, wie das Schnarchen des Partners oder der bellende Hund im Hinterhof, können einen regelmäßig um den wohlverdienten und erholsamen Schlaf bringen. Ändern sollen das die Sleepbuds von Bose.

Wer von Bose die QuietComfort-Serie kennt, der weiß um den Vorteil von Noise Cancelling. Per Knopfdruck werden störende Geräusche aus der Umgebung einfach ausgeblendet. Wie schön wäre es jedoch, auch während des Schlafs auf unliebsame Umgebungsgeräusche zu verzichten. Allerdings schläft es sich mit OverEar-Kopfhörern nicht allzu bequem ...

Mit Meeresrauschen einschlafen

Also arbeitet Bose derzeit an kleinen, sogenannten Sleepbuds, die nachts wie Ohrstöpsel getragen werden und störende (Schnarch-)Geräusche ausblenden beziehungsweise viel mehr übertönen. Diese Technologie nennt sich Noise Masking und unterscheidet sich im Vergleich zum Noise Cancelling darin, dass Geräusche nicht komplett ausgeblendet, sondern mit anderen Geräuschen überdeckt werden.

Besitzer der Sleepbuds benötigen die dazugehörige Sleep-App und können im Anschluss darin zwischen mehreren Tönen wählen, mit denen die Störgeräusche "maskiert" werden sollen. Wasserplätschern, Wellenrauschen – der User hat die Wahl, womit er am liebsten einschlafen möchte. Und natürlich zu welchen Klängen er geweckt werden will, denn das können die Sleepbuds auch.

Sanft von den Sleepbuds geweckt werden

Zu Beginn waren die Sleepbuds nur ein Prototyp, den Bose mithilfe von Indiegogo für den Massenmarkt entwickeln wollte. Das gewünschte Finanzierungsziel von 50.000 US-Dollar (knapp 43.000 Euro) wurde innerhalb kürzester Zeit reingeholt und sogar darüber hinaus: Über 420.000 US-Dollar (rund 360.000 Euro) wurden inzwischen investiert.

Alle Early-Bird-Pakete sind inzwischen ausverkauft, sodass Interessenten wohl oder übel auf die Markteinführung warten müssen. Vor allem hierzulande dürfte diese noch einige Zeit dauern. Bisher sind die Sleepbuds nur für den US-amerikanischen Markt vorgesehen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben