News

CES: Samsung stellt den Porsche unter den Waschmaschinen vor

Sauberes Duo: Samsungs neue Waschmaschine kann waschen (links) und trocknen (rechts) – jeweils in einem Front- und einem Toploader.
Sauberes Duo: Samsungs neue Waschmaschine kann waschen (links) und trocknen (rechts) – jeweils in einem Front- und einem Toploader. (©Samsung Newsroom 2017)

Samsung präsentiert auf der CES 2017 seine neue Waschmaschinen-/Trockner-Kombination "FlexWash+FlexDry". Der Clou: Das Gespann bearbeitet die Wäsche maximal flexibel.

Mit einer 4-in-1-Waschmaschine will Samsung Haushalte mit hohem Wäscheaufkommen erobern. Das "FlexWash+FlexDry"-System, das das Unternehmen in den nächsten Tagen bei der Consumer Electronics Show (CES 2017) in Las Vegas vorstellen will, besteht aus einer Waschmaschine und einem Trockner, die jeweils eine große Trommel und ein kleineres, separates Fach bieten. Dadurch sollen sich empfindliche Wäschestücke unkompliziert parallel mit der restlichen Wäsche reinigen oder trocknen lassen.

Samsung präsentiert 4-in-1-Waschmaschine auf der CES 2017

Wer also zum Beispiel nur wenige weiße Textilien waschen möchte, muss mit Samsungs Waschmaschine nicht mehr warten, bis die Buntwäsche durchgelaufen ist: Während der Großteil der Wäsche in der nach vorne öffnenden, geräumigen Trommel der Waschmaschine ihre Runden dreht, kommt der Rest einfach in die kleinere Trommel, die von oben beladen wird und separat programmiert werden kann. Hier wird die Wäsche gleichzeitig sauber, ohne dabei Gefahr zu laufen, Fremdfarben anzunehmen.

Waschen und trocknen gleichzeitig in je zwei Kammern

Auch der benachbarte Trockner hat neben der großen Trommel noch eine Toploader-Kammer, in die empfindliche Kleidungsstücke eingelegt werden können und von einem kontrollierten warmen Luftstrom schonend getrocknet werden. Je nach Art des zu trocknenden Stoffes stellt die Spezialkammer die Temperatur sogar automatisch ein. Gesteuert wird die Waschmaschinen-Trockner-Kombi entweder über das Bedienfeld an der Front oder per App, über die sich das "FlexWash+FlexDry"-System auch ins Smart Home einbinden lässt.

Wann und zu welchem Preis das Gerät erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt. Vermutlich wird die CES 2017 ab dem 5. Januar hier aber Klarheit bringen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben