News

Coca-Cola bringt gesündere Variante seiner Limo auf den Markt

Coca-Cola Plus soll zunächst in Japan auf den Markt kommen.
Coca-Cola Plus soll zunächst in Japan auf den Markt kommen. (©Twitter/CocaColaJapan 2017)

Nach Cola light und Cola Zero bringt Coca-Cola nun den nächsten Softdrink auf den Markt, der dem wachsenden Fitnesstrend entgegenkommen will. Coca-Cola Plus soll die bislang gesündeste Variante des Kultgetränks werden.

Im Wesentlichen soll es sich bei Coca-Cola Plus um Coke mit zugesetzten Ballaststoffen handeln. Die neue Limo wird zucker- und kalorienfrei daherkommen und stattdessen fünf Gramm unverdauliches Dextrin enthalten, berichtet die britische Zeitung The Independent. Letzteres kann vom Körper selbst nicht verwertet werden, soll jedoch die Darmtätigkeit anregen und dabei völlig geschmacksneutral sein. In den Genuss dieser als gesundheitsfördernd beworbenen Cola werden ab März allerdings zunächst nur die Japaner kommen.

Gesunde Wunder-Cola?

Ob die vermeintliche Wunder-Coke wirklich Fuß fassen kann, bleibt dann abzuwarten. Denn: Die scheinbar neue Coca-Cola Plus fand bereits vor einigen Jahren ihren Weg in die Ladenregale, wurde jedoch wieder aus dem Angebot genommen. Nun ist die Alternative zum Softdrinkklassiker zurück. Prompt kursieren im Netz die Gerüchte, das innovative Getränk könne sogar die Fettaufnahme im Körper reduzieren. Coca-Cola selbst verkündet bescheidener, der Verzehr einer Flasche Coca-Cola Plus am Tag könne die eigenen Triglyceridwerte im Blut senken, die in erhöhter Form als Risikoindikator für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gelten.

Es gibt immer einen Haken

Wer nun kurz davor ist, das potenzielle Hitgetränk aus Japan zu ordern, sollte erst einmal tief durchatmen. Der Grund: Eine wirkliche Alternative zur Original-Cola ist die Cola Plus offenbar nicht. An den Geschmack einer originalen Coca-Cola reiche die Alternative bei Weitem nicht heran, urteilte CNN. Der Nachrichtensender testete die Softdrinkversion schon Ende 2009 und befand, das Getränk sei so süß, dass selbst ein hartgesottener Softdrinkfan Zahnschmerzen bekomme. Zudem würden die Zusatzstoffe die Coke dickflüssiger machen. "Ein High five aus der Ferne an jeden, der eine ganze Flasche austrinken und an diesem Tag noch eine weitere Mahlzeit essen kann", schrieb der US-Sender online.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben