News

Creepy Trump-Kuchen fordert Netz zum Photoshop-Battle heraus

Vielleicht hätten Hillary-Anhänger mehr Freude daran gehabt, Donald Trump in mundgerechte Stücke aufzuteilen...
Vielleicht hätten Hillary-Anhänger mehr Freude daran gehabt, Donald Trump in mundgerechte Stücke aufzuteilen... (©Twitter/edgarwright 2016)

Noch bevor der Sieg von Donald Trump bei der US-Wahl bekannt war, kursierte ein skurriles Foto im Netz: Von der Büste des republikanischen Präsidentschaftskandidaten wurde ein gruseliger Kuchen angefertigt – und dieser entfachte einen kreativen Photoshop-Wettbewerb.

Das US-amerikanische Volk hat gewählt und entschieden: Der nächste Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika heißt Donald Trump. Doch noch während die Wahllokale geöffnet hatten, wurde eine köstliche Büste des republikanischen Kandidaten in den Trump Tower in Manhattan transportiert, später dann ins Hilton Hotel umgesiedelt. Laut Mashable handelte es sich bei dem Kunstwerk um einen Schokokuchen.

Wer hat Donald Trump zum Fressen gern?

Zugegeben, der Kuchen sieht ein wenig gruselig aus, was ein weiterer Grund dafür sein könnte, dass sich das Foto rasch verbreitete. Und nicht nur das: Einige User machten sich einen Spaß und trieben ein wenig Schabernack mit dem Schnappschuss, indem sie ihn mithilfe von Photoshop ein wenig modifizierten.

So wurde der Kuchen in Form von Donald Trump von dem Isländer Gissur Simonarson in das berühmte Gemälde "Der Schrei" von Edvard Munch eingearbeitet. Seine Arbeiten wurden inzwischen sogar schon mehrfach von Hollywoodstars wie zum Beispiel Zach Braff retweetet.

Sogar zum Sith Lord wurde der 45. US-Präsident dank Photoshop. In dieser Kombination sieht der Kuchen dann tatsächlich auch gar nicht mehr so gruselig aus.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben