News

Cyano: Dieser Tauchcomputer punktet an Land als stylishe Uhr

Zeit zum Abtauchen: Auf den ersten Blick wirkt Cyano wie jede andere Smartwatch.
Zeit zum Abtauchen: Auf den ersten Blick wirkt Cyano wie jede andere Smartwatch. (©Watoom USA via Kickstarter 2017)

Eine neue Kickstarter-Kampagne richtet sich an Wasserratten, die ihren Tauchcomputer auch beim Landgang nicht missen möchten. Sie präsentiert Cyano, ein Wearable, das über alle modernen Tauch-Funktionen verfügt, an Land jedoch, wie eine reguläre Smartwatch arbeitet.

Via Kickstarter richtet sich der Hersteller Watoom USA vor allem an modebewusste Taucher. Dort verspricht das Unternehmen: Cyano vereine alle Funktionen, "die Du jemals beim Tauchen und außerhalb des Wassers brauchen könntest".

Mit diesen Funktionen taucht Cyano auf

So verfügt die Smartwatch, die der Apple Watch ähnelt, unter anderem über eine Tauch-Logbuch-Funktion, verzeichnet Wassertiefe und –temperatur, Nullzeit und Aufstiegsgeschwindigkeit. Darüber hinaus sind eine Stoppuhr- und eine Kompass-Funktion integriert und die aktuelle Uhrzeit wird angezeigt. Im Tauchmodus kommt das Wearable ganze zehn Stunden mit einer Akkuladung aus. Im einfachen Uhr-Modus sind es sogar 48 Stunden, bevor die Smartwatch an ihre Wireless-Ladestation muss.

Hat der Träger des Cyano seinen Tauchgang beendet, kann er den tragbaren Tauchcomputer zudem via Bluetooth mit dem Smartphone verbinden und seine Daten über die zugehörige App kontrollieren. Um den Tauchbegleiter gänzlich wie eine alltägliche Uhr erscheinen zu lassen, kann das wasserfeste Armband durch jegliches 24mm-Apple-Armband ausgetauscht werden.

Hersteller schwimmt auf der Kickstarter-Erfolgswelle

Zugegeben, mit einem Mindestbeitrag von 339 US-Dollar (gut 290 Euro) pro Exemplar, ist der Cyano kein Schnäppchen. Dennoch sind auf der Crowdfunding-Plattform längst ausreichend Interessenten aufgetaucht: Das Finanzierungsziel in Höhe von 50.000 Dollar wurde längst überschritten. Ausgeliefert werde sollen die Geräte laut Kickstarter im Mai 2018. Ab dann soll die Tauchcomputer-Uhr auch im Handel erhältlich sein – allerdings für rund 800 Dollar, umgerechnet knapp 690 Euro.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben