News

Der Wine Scanner charakterisiert den Rebensaft direkt im Glas

Musste man früher einen Weinatlas oder einen Weinkenner aus dem Bekanntenkreis zurate ziehen, um eine Beschreibung des guten Tropfens im Restaurant zu bekommen, gibt es inzwischen viele Wein-Apps, die als Sommelier fungieren. Der Wine Scanner aus Frankreich treibt das Ganze noch etwas weiter – und gibt nach einem Bad im Weinglas seine ganz objektive Meinung zum guten Tropfen ab.

Bei dem Gadget handelt es sich um einen portablen Weinscanner, der bei Kontakt mit dem Glasinhalt die Struktur des Weins wissenschaftlich entschlüsselt. Über die zugehörige App kannst Du das Ergebnis nicht nur einsehen, sondern in Zukunft Weinempfehlungen bekommen, die Deinem Gaumen besonders munden sollen.

Mobiles Spektrometer entschlüsselt den Wein

Der Wine Scanner von MyOeno funktioniert quasi wie ein mobiles Spektrometer. Das Device gibt Licht in bestimmten Wellenlängen ab, das den Wein durchkreuzt. Die Art und Weise wie jede Wellenlänge absorbiert wird, wird von dem Algorithmus gesammelt und in önologische – also die Weinproduktion betreffende – Charakteristika übersetzt.

Laut Hersteller sollen diese extrem genau sein und beinhalten unter anderem den Säuregehalt, Gerbstoffe und die Intensität des untersuchten Weines. Schon nach wenigen Sekunden stehen die Ergebnisse via App bereit. Auf dieser kannst Du zudem Feedback geben, wie Dir der Wein geschmeckt hat. Durch diese Eingabe und dem der restlichen Community bekommst Du in Zukunft auf Dich zugeschnittene Weinempfehlungen.

Wine Scanner ist nach der CES 2017 auf Kickstarter

Vorgestellt wurde der Wine Scanner von MyOeno bereits auf der CES 2017, derzeit ist das Gadget jedoch auch auf Kickstarter zu finden. Durch die Finanzierung auf der Crowdfunding-Plattform möchten die Entwickler aus Frankreich weitere Features wie passende Essens- und Weinkombinationen, Weinkellermanagement, Pestiziderkennung und automatische Labelerkennung einführen. Weinkenner können sich das Device hier zum Vorzugspreis von 69 Euro sichern und schon im Dezember mit der Zustellung rechnen. Im Handel soll der neuartige Weinscanner 99 Euro kosten.

Wem auch eine App als Sommelier reicht, wird hier fündig.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben